Close

Sonstiges

„Für Hoteliers können sich aus der Emission von Anleihen viele Chancen ergeben“ – Die Emission einer eigenen Unternehmensanleihe ist eine Möglichkeit, sich unabhängig von den Banken am Kapitalmarkt Geld zu beschaffen – Dies steht auch Hoteliers offen

Thomas Hünicke

Düsseldorf, 14. Juni 2017 – Es ist nicht selten, dass Unternehmen Liquidität benötigen. In der Regel planen sie eine Investition, seltener müssen sie eine finanzielle Delle damit ausgleichen. Das gilt natürlich auch für Hoteliers, deren Investitionen oftmals besonders hoch sind – sei es der Umbau der Zimmer, sei es ein Anbau, sei es die Einrichtung einer Wellness-Anlage oder, oder, oder. Das kann, so zeigt die Praxis immer wieder, schnell mehrere 100.000 Euro kosten oder sich sogar im siebenstelligen Bereich bewegen.

Read More

Die Versicherung wird zahlen – aber wie viel tatsächlich? Im Schadenfall können gastgewerbliche Unternehmer vor allem auf hohen Kosten aufgrund der Betriebsunterbrechung sitzen bleiben, auch wenn diese versichert ist

Feuerwehr Mettmann

Mönchengladbach, 23. Februar 2017 – Es ist die Horrorvorstellung für jeden Unternehmer im Gastgewerbe: Eine Unachtsamkeit der Küchenbrigade setzt die Küche in Brand; ein schwerer Sturm deckt den Wellness-Bereich im Anbau, sodass es in der Folge über Nacht dort zu Verwüstungen durch Regen und Wind kommt; oder durch einen Blitzeinschlag fängt der Dachstuhl Feuer und macht die oberen Stockwerke eines Hotels unbewohnbar.

Read More

So bauen Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie Vermögen sicher auf – Vernetzung der Leistungen führt zu tragfähigem Gesamtkonzept

Wolfgang Stadler

Düsseldorf, 14. Februar 2017 – Gastgewerbliche Unternehmer sollten frühzeitig mit dem Vermögensaufbau für den Ruhestand beginnen und dabei auf rentierliche Papiere setzen, sind Wolfgang Stadler und Thomas Lenerz vom unabhängigen Vermögensverwalter I.C.M. Independent Capital Management aus Mannheim und Neuss/Düsseldorf überzeugt.

Read More

So spart man viel Geld beim Heizen

Berlin, 18. Dezember 2016 – Energie ist teuer. Trotzdem geben die meisten Betriebe dafür unnötig viel Geld aus – vor allem beim Heizen: Drei von vier Anlagen in Deutschland arbeiten nicht optimal. Dabei können schon kleine Eingriffe viel bewirken: Eine neue Heizungspumpe zum Beispiel verbraucht bis zu 80 Prozent weniger Strom. Außerdem wird ihr Einbau staatlich gefördert.

Read More

Jetzt wird’s irre: Achten Sie darauf, dass Gäste im Rollstuhl angeschnallt sind – Sonst drohen Bußgelder

Rollstuhl - Foto: Marketsomarketing, Pixabay

Düsseldorf, 01. Dezember 2016 – Da wiehert der Amtsschimmel: Ab 1. Februar 2017 hagelt es Strafzahlungen, wenn Menschen im Rollstuhl nicht angeschnallt sind! Darauf macht der Verband für transparente Verkehrspolitik in Europa aufmerksam. Ergo: Fordern Sie Ihr Gäste, die im Rolli anreisen, auf, das „Rückhaltesystem“ ihres Transportmittels einzusetzen…

Read More

Bürokratie wird endlich abgebaut, aber nur ein bisschen – Gesetzentwurf soll kleineren und mittleren Unternehmen helfen

Bürokratie

Berlin, 30. November 2016 – Das deutsche Handwerk hat der Bundesregierung ein gutes Zeugnis beim Bürokratieabbau ausgestellt und auch den jüngsten Vorstoß gewürdigt. “Der vorliegende Gesetzentwurf zeigt vom unverminderten Engagement der Bundesregierung für einen kontinuierlichen Abbau bestehender bürokratischer Belastungen”, erklärte Simone Schlewitz vom Zentralverband des deutschen Handwerks am Mittwoch in einer öffentlichen Anhörung des Bundestags-Ausschusses für Wirtschaft und Energie zu dem von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie. Besonders erfreulich ist laut Schleiwitz, dass der Fokus auf die Entlastung kleinerer und mittlerer Betriebe gerichtet sei: “Angesichts der strukturellen Nachteile kleiner Betriebe und deren überproportionaler Bürokratieentlastung ist diese Zielrichtung der richtige Ansatz.”

Read More

Gefährliches Gefühl von Sicherheit: Kann man sich mit dem Kleinen Waffenschein wirksam schützen?

Pistole Blick in den Lauf

Berlin, 28. November 2016 – Immer mehr Deutsche beantragen einen sog. Kleinen Waffenschein, bis Ende Oktober waren es 449.000. Damit darf man Schreckschusspistolen, Pfefferspray und Reizgas kaufen. Die starke Zunahme bei den Waffenscheinanträge um 63 Prozent innerhalb der vergangenen zwölf Monate ist Anlass zur Sorge: Offenbar ist Sicherheit ein ganz großes Thema, auch in der von Raubüberfällen geplagten Hotellerie und Gastronomie. Doch kann man sich mit einem Kleinen Waffenschein wirklich wirksam schützen?

Read More

Coworking: So beeinflusst der Trend die Hauptstadt – 72 neue Coworking-Spaces in Berlin binnen vier Jahren und zahlreiche Hotels ziehen nach

Köln, 21. September 2016 – Coworking – das lockere Zusammenarbeiten – ist keine gänzliche Neuheit, entwickelt sich aber seit mehreren Jahren zum Trend. Berlin gilt als die deutsche Coworking-Hauptstadt und es werden Monat für Monat neue kreative Stätten eröffnet. Hrs.de hat die Entwicklung in der Hauptstadt genauer unter die Lupe genommen und in einer Infografik zusammengefasst: Insbesondere digitale Freelancer und Jungunternehmer schätzen den Schreibtisch in offener Arbeitsatmosphäre. Und weil diese Klientel immer häufiger geschäftlich unterwegs ist, bieten nun auch Hotels vermehrt temporäre Coworking-Spaces an.

Read More

Betriebe mit einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik haben engagiertere Mitarbeiter

Betriebe mit einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik haben engagiertere Mitarbeiter (Grafik: IAB)

Nürnberg, 08. Juli 2016 – In Betrieben mit mitarbeiterorientierten Maßnahmen wie Angeboten zum Gesundheitsschutz, Qualifizierungsangeboten oder regelmäßigen Mitarbeitergesprächen sind die Beschäftigten zufriedener, engagierter und denken seltener über einen Arbeitgeberwechsel nach. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Sie beruht auf Befragungen von mehr als 7.000 Beschäftigten und rund 1.000 Betrieben mit mindestens 50 Mitarbeitern.

Read More