Close

October 17, 2012

15. "Busche Gala" am 29. Oktober: Hotel Adlon Kempinski Berlin ausgezeichnet als „Hotel des Jahres 2013“

(Berlin, 17. Oktober 2012) Mit dem Hotel Adlon Kempinski Berlin findet man eines der schönsten Hotels der Welt in Berlins historischer Mitte direkt am Brandenburger Tor. Die legendäre Geschichte, die exklusive Ausstattung, der vollendete Service und die einzigartige Lage machen das Haus verdientermaßen zu einem Hotel der Spitzenklasse. Die “Schlummer Atlas”-Redaktion kürt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal nach 2000 das Hotel Adlon Kempinski Berlin zum „Hotel des Jahres 2013“.

Hotel Adlon Kempinski Berlin - Hotel des Jahres 2013

Hotel Adlon Kempinski Berlin – Hotel des Jahres 2013

Nach seiner Eröffnung am 24. Oktober 1907 wurde das alte Adlon rasch für seine Architektur, seine künstlerische Gestaltung und die technische Perfektion gelobt. Gäste aus aller Welt fanden sich ein, unter ihnen prominente Zeitgenossen wie Thomas Mann oder Charlie Chaplin sowie hochkarätige Politiker, die das Hotel als neutrales Terrain betrachteten. An diese alten Traditionen knüpft das heutige internationale Grandhotel wieder an, aber es nutzt auch moderne Elemente, um eine neue Legende zu schreiben.

Über sechs Etagen erstrecken sich 304 überaus großzügig ausgestattete Zimmer und 78 luxuriöse Suiten. Die prachtvoll eingerichteten Präsidentensuiten sowie zahlreiche Zimmer und Suiten geben den faszinierenden Blick auf das Brandenburger Tor frei. Die drei Präsidentensuiten des Hauses bieten den Gästen allen nur erdenklichen Komfort. Auch verfügen die exklusiven Räume über einen eigenen Butler, der dem Gast stets einen Schritt voraus ist. Das Herz des Hotels jedoch bildet der 500 qm große Ballsaal, ein idealer Schauplatz für gesellschaftliche Ereignisse, der dem Haus einen exquisiten Glanz verleiht.

Ein einmaliges kulinarisches Angebot versprechen die exklusiven Adlon-Restaurants. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant „Lorenz Adlon Esszimmer“, das „Restaurant Quarré“ mit seiner weitläufigen Terrasse direkt auf dem Pariser Platz, das neu eröffnet „le petit Felix“ oder das asiatische „uma Restaurant“ lassen Gourmets keine Wünsche offen.

Ein wundervoller Rückzugsort ist der Adlon Spa by Resense. Auf rund 900 qm werden hochwertige Behandlungen, Massagen und Wellness-Anwendungen der Extraklasse angeboten. Für Erholung pur sorgen darüber hinaus der 800?qm große Poolbereich und der modern ausgestattete Fitnessraum.

Das Hotel Adlon Kempinski Berlin überzeugt die Schlemmer Atlas-Redaktion auf ganzer Linie und ist zu Recht das „Hotel des Jahres 2013“. Herzlichen Glückwunsch!

Die Auszeichnung „Hotel des Jahres“ von der Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten bisher:

2013 Hotel Adlon Kempinski Berlin, Berlin
2012 Grand SPA Resort A-ROSA, List/Sylt
2011 KAMEHA GRAND BONN, Bonn
2010 Excelsior Hotel Ernst, Köln
2009 Park Hotel Bremen, Bremen
2008 The Ritz-Carlton, Wolfsburg
2007 Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main
2006 Hotel Palace, Berlin
2005 Hotel Königshof, München
2004 Hotel Dollenberg, Bad Peterstal-Griesbach
2003 Hotel Louis C. Jacob, Hamburg
2002 Hotel Bayerischer Hof, München
2001 Colombi Hotel, Freiburg
2000 Hotel Adlon, Berlin
1999 Excelsior Hotel Ernst, Köln

Jahreshighlight für Köche, Gastgeber und Genießer
In diesem Jahr zieht es die Gäste der 15. “Busche Gala” in das pulsierende Berlin. Im Hotel des Jahres 2013, dem Hotel Adlon Kempinski Berlin, werden am 29. Oktober 2012 die begehrten Gastronomie- und Hotellerieauszeichnungen im Rahmen der großen Gala vergeben. In einmaliger Lage direkt am Brandenburger Tor und einem exklusiven Ambiente empfängt das Verlagshaus Busche rund 400 geladene Gäste in dem luxuriösen Grandhotel.

Durch die Gala führt die RTL-Moderatorin und Lifestyle-Expertin Frauke Ludowig. Ab 18.30 Uhr begrüßt sie an diesem Abend Promis, Hoteliers, Köche und Genießer im Hotel Adlon Kempinski Berlin, um gemeinsam mit den Gästen und Laudatoren wie Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit, Heinz Horrmann (VOX), Filmemacher Felix Adlon oder Ingrid Hartges (Dehoga) besondere Leistungen und Persönlichkeiten zu ehren.

Als „Genießer des Jahres 2013“ ehrt der Schlemmer Atlas in diesem Jahr Schauspielerlegende Mario Adorf. Er wird den Preis persönlich von seinem Laudator, dem Printenkönig und „Genießer des Jahres 2010“, Dr. Hermann Bühlbecker entgegennehmen.

Für ihre kulinarischen Künste, mit denen sie täglich die Gaumen ihrer Gäste verwöhnen, werden Gourmetköche wie Joachim Wissler, Harald Wohlfahrt, Sven Elverfeld oder Rudolf Obauer ausgezeichnet. Insgesamt 26 Kochikonen erhalten an diesem Abend den Titel „Spitzenkoch des Jahres 2013“.

Die Redaktion des Schlemmer Atlas prämiert außerdem noch den Aufsteiger, den Sommelier, den Oberkellner, den Pâtissier, den Gastronom, die Bar, das ausländische Restaurant und das Weingut des Jahres 2013. Von der Redaktion des Schlummer Atlas werden die Awards für das Hotel und den Hotel-Manager des Jahres 2013 vergeben.

Die “Busche Gala” findet bereits zum 15. Mal anlässlich der Neuerscheinungen „Schlemmer Atlas 2013“ und „Schlummer Atlas 2013“ statt.

Oliver Eller ausgezeichnet als „Hotel-Manager des Jahres 2013“
Das Hotel Adlon Kempinski Berlin ist eine Brutstätte für Spitzenmanager. Nach 2000 kommt erneut einer der besten deutschen Hotel-Manager aus dem Berliner Traditionshaus. Seit dem Jahr 2010 leitet Oliver Eller die Geschicke dieser absoluten Top-Adresse. Darüber hinaus ist er Deutschland-Direktor bei Kempinski und somit für 10 Luxus-Hotels zuständig. Für seine unternehmerischen Visionen, seine Innovationskraft und die tiefe Leidenschaft für seinen Beruf erhält er jetzt die Auszeichnung „Hotel-Manager des Jahres 2013“.

Oliver Eller - Hotel-Manager des Jahres 2013

Oliver Eller – Hotel-Manager des Jahres 2013

Der gebürtige Bielefelder erlernte im Maritim Staatsbadhotel Bad Salzuflen den Beruf des Hotelkaufmanns von der Pike auf. Im Anschluss besuchte er die Cornell School of Hotel Administration in Ithaca (USA). Während seiner Karriere hat er bereits Hotels in Miami, Buenos Aires, Bahrain und Moskau geleitet und ist somit ein echter Weltenbummler mit viel Erfahrung und Know-how.

Im Dienst trifft man ihn stets im dunklen, feinen Anzug an und er legt sehr viel Wert auf Etikette. Schließlich reicht die Bandbreite seiner Gäste vom Berlin-Touristen bis hin zum offiziellen Staatsgast. Von Michael Jackson bis Michail Gorbatschow waren sie alle schon Bewohner des Hotel Adlon Kempinski Berlin. Oliver Ellers oberstes Gebot ist die Diskretion. Nur so kann er seinen Gästen neben perfektem Service und hoher Sicherheit auch ungestörte Privatsphäre bieten.

Wenn man sein berufliches Wirken mit zwei Adjektiven beschreiben sollte, wären diese wohl „zielstrebig“ und „motivierend“. Letzteres möchte er auch für junge Menschen sein und gibt deshalb mit der Initiative „Rock your life“ sozial benachteiligten Lehrlingen aus bildungs- oder integrationsfernen Milieus die Chance auf einen Berufseinstieg. Dieses Engagement sowie die tägliche Hingabe für seine Gäste würdigt die Schlummer Atlas-Redaktion mit der Auszeichnung „Hotel-Manager des Jahres 2013“. Herzlichen Glückwunsch!

Die Auszeichnung „Hotel-Manager/in des Jahres“ von der Schlummer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:

2013 Oliver Eller, Hotel Adlon Kempinski Berlin, Berlin
2012 Frank Nagel, Grand SPA Resort A-ROSA Sylt
2011 Carsten K. Rath, KAMEHA GRAND BONN, Bonn
2010 Wilhelm Luxem, Excelsior Hotel Ernst, Köln
2009 Wilhelm Wehrmann, Park Hotel Bremen, Bremen
2008 Thomas Wurzinger, The Ritz-Carlton, Wolfsburg
2007 Gerhard E. Mitrovits, Steigenberger Frankfurter Hof, Frankfurt am Main

Holger Schramm ist „Sommelier des Jahres 2013“
Der Wein mit seiner fast mystischen Aura und der Art und Weise, wie er zelebriert wird, zog den 33-jährigen Holger Schramm schon früh in seinen Bann und lässt ihn bis heute nicht los. Die Gäste des Restaurant Christophorus vertrauen auf seinen guten Rat und sein außergewöhnliches Gespür für erlesene Weine. Dafür erhält er in diesem Jahr von der Schlemmer Atlas-Redaktion den Titel „Sommelier des Jahres 2013“.

Holger Schramm - Sommelier des Jahres 2013

Holger Schramm – Sommelier des Jahres 2013

Holger Schramm stammt aus Ehingen an der Donau. Geprägt vom elterlichen Gastronomiebetrieb begann er mit 16 Jahren die Ausbildung zum Restaurantfachmann. Nach verschiedensten Seminaren und Lehrgängen sowie einem Praktikum beim Weingut Wittmann in Rheinhessen entschloss er sich zur Ausbildung zum Sommelier und schloss diese im Jahr 2006 bei der IHK ab. Er wurde zum „Nachwuchssommelier des Jahres 2006“ ernannt.

Anschließend folgte die Teilnahme an diversen Wettbewerben, bei denen er immer ganz vorne platziert war. Sein Werdegang führte ihn durch verschiedenste vinophile Stationen. Unter anderem leitete er über zweieinhalb Jahre die Vinothek im Weingut Bürgerspital in Würzburg und war knapp fünf Jahre Chef-Sommelier des Gourmetrestaurants Zirbelstube in Stuttgart.

Neben dem Wein schlägt sein Herz von Kindesbeinen an für schnelle Sportwagen. Seit Mitte 2011 kann er beides miteinander verbinden. Als Restaurantleiter und Sommelier im Restaurant Christophorus im PORSCHE Museum in Stuttgart-Zuffenhausen ist es ihm vergönnt, sogar während der Pflege des Weinkellers den Mythos PORSCHE zu atmen. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung „Sommelier des Jahres 2013“!

Die Auszeichnung „Sommelier / Sommelière des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:

2013 Holger Schramm, Restaurant Christophorus, Stuttgart-Zuffenhausen
2012 Magdalena Brandstätter, Waldhotel Sonnora, Dreis
2011 Noreen Rudolph, Romantik Hotel Goldene Traube, Coburg
2010 Gerhard Lucian, Burg Hotel – Lechtaler Stuben, Lech, Österrreich
2009 Renaud Kieffer, Residenz Heinz Winkler, Aschau
2008 Gunnar Tietz, Hotel Palace Berlin – „first floor“, Berlin
2007 Jürgen Fendt, Hotel Bareiss – Restaurant Bareiss, Baiersbronn
2006 Gianluca Picca, Johann Lafer’s Stromburg – Le Val d’Or, Stromberg
2005 Matthias Jürgen Emmert, Romantik Hotel Goldene Traube – Meer & mehr, Coburg
2004 Milos Vucelja, Parkhotel – Parkrestaurant, Gütersloh
2003 Catherine Thévenot, Restaurant Waldhotel Sonnora, Dreis
2002 Hendrik Thoma, Restaurant Louis C. Jacob, Hamburg

François Ritter wird „Oberkellner des Jahres 2013“
Dass es einen Elsässer in den Schwarzwald zieht, ist keine Seltenheit. Doch nicht oft kommt es vor, dass er so eine Hingabe für seinen Beruf zeigt und seine Gäste so sehr in den Vordergrund stellt. Im nächsten Jahr feiert François Ritter sein 20-jähriges Dienstjubiläum im Restaurant „Kaminstube“ im Hotel Dollenberg. In diesem Jahr ehrt ihn der Schlemmer Atlas als „Oberkellner des Jahres 2013“.

François Ritter - Oberkellner des Jahres 2013

François Ritter – Oberkellner des Jahres 2013

Hätte sich der talentierte Fußballer in jungen Jahren nicht mehrfach den Fuß gebrochen, so hätte er wahrscheinlich lange Jahre auf dem Fußballplatz und nicht am Empfang der Restaurants im Hotel Dollenberg gestanden. Doch so dürfen die Gäste seine Freundlichkeit und seinen Spaß an der Arbeit erleben. Sein Opa sagte dem damals so schüchternen Jungen, es würde zu ihm passen, etwas mit viel Menschenkontakt zu machen und nahm ihn mit ins berühmte Restaurant „Crocodile“ in Straßburg. Nach kurzer Probearbeit wurde er umgehend eingestellt und machte seine Ausbildung an selbiger Stelle.

Über mehrere Zwischenstationen in Straßburg kam er 1993 in den Schwarzwald zum Hotel Dollenberg. Dort liebt er es vor allem große Feste im Hotel zu organisieren und seine Gäste damit glücklich zu machen. Neben aller Arbeit zieht es ihn daheim vermehrt in die Natur. Er genießt es, seinen Garten zu pflegen oder durch den schönen Schwarzwald zu wandern. Doch manchmal zieht es ihn auch in die Heimat. Dann fährt er mit seiner Frau Sabine, die ebenfalls im Hotel Dollenberg arbeitet, nach Frankreich und sie gehen gut essen. Doch es dauert nie lange, dann zieht es ihn zurück in den Schwarzwald, seine zweite Heimat. Die Schlemmer Atlas-Redaktion gratuliert herzlich zur Auszeichnung „Oberkellner des Jahres 2013“.

Die Auszeichnung „Oberkellner/Oberkellnerin des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:

2013 François Ritter, Hotel Dollenberg – Kaminstube, Bad Peterstal-Griesbach
2012 Brian McLaren, Silberdistel, Sonnenalp Hotel, Ofterschwang
2011 Dominique Metzger, Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, Zweiflingen
2010 Onno Siemons, Badhotel Sternhagen – Panorama-Gourmet-Restaurant „Sterneck“, Cuxhaven
2009 Jana Steffen, Hotel Louis C. Jacob — Jacobs Restaurant, Hamburg
2008 Ansgar Fischer, Traube Tonbach – Schwarzwaldstube, Baiersbronn
2007 Gerhard Retter, Adlon Kempinski Berlin – Lorenz Adlon, Berlin
2006 Fabrice Kieffer, Residenz Heinz Winkler, Aschau
2005 Uwe Lein, Hotel Palace – first floor, Berlin
2004 Jure Rübel, Speisemeisterei, Schloss Hohenheim, Stuttgart

Thomas Gläser ist der „Pâtissier des Jahres 2013“
Der gebürtige Berliner Thomas Gläser hat einen schönen Arbeitsplatz. In der fünften Etage des The Mandala Hotel steht er vor großen Fenstern und blickt in ein dichtes, grünes Meer aus Bambus. Er liebt die Natur und bei diesem Anblick packt ihn manchmal das Fernweh. Die Eindrücke und Erlebnisse seiner Reisen durch die Welt spiegeln sich in seinen köstlichen Kunstwerken wider, für die er jetzt vom Schlemmer Atlas als „Pâtissier des Jahres 2013“ ausgezeichnet wird.

Thomas Gläser - Pâtissier des Jahres 2013

Thomas Gläser – Pâtissier des Jahres 2013

Dabei versucht er stets, die klassische Pâtisserie nicht aus den Augen zu verlieren. Seiner Meinung nach ist die Pâtisserie ein ewiger Lernprozess um das Zusammenspiel von Aromen, Formen, Konsistenzen und vor allem Geschmack. Der steht für ihn an erster Stelle.

Seit dem Jahr 2001 arbeitet er im Restaurant FACIL im The Mandala Hotel in Berlin und seit 2002 verwöhnt er die Gäste als Chef-Pâtissier. Er beherrscht die süße Zunft perfekt und das wissen, schmecken und sehen seine Gäste bei jedem Besuch. Gianduja Schokolade mit Moosbeere und Steinpilzcrumble oder Knusper-Erdbeere mit Tahiti Vanille und Rhabarber sprechen für sich.

Um sich weiterzubilden und neue Blickwinkel zu gewinnen, macht er Praktika in anderen Küchen, unter anderem in der Valrhona Schule. So bekommt er neue Inspiration und einen Einblick in verschiedene Arbeitsweisen. Seine Leistungen und seine Leidenschaft ehrt die Schlemmer Atlas-Redaktion mit der Auszeichnung „Pâtissier des Jahres 2013“. Herzlichen Glückwunsch!

Die Auszeichnung „Pâtissier / Pâtissière des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:

2013 Thomas Gläser, The Mandala Hotel – Restaurant FACIL, Berlin
2012 Nicole Riechert, Seehotel Überfahrt, Rottach-Egern
2011 Mathieu Castex, Burgrestaurant Staufeneck, Salach
2010 Alexandra Lang, Romantik Hotel Residenz am See – Casala, Meersburg
2009 Pierre Lingelser, Traube Tonbach – Schwarzwaldstube, Baiersbronn
2008 Michael Meyer, Romantik Hotel Landschloss Fasanerie, Zweibrücken
2007 Andy Vorbusch, Waldhotel Sonnora, Dreis
2006 Stefan Beiter, Speisemeisterei, Stuttgart
2005 Stephan Franz, Süllberg Karlheinz Hauser – Seven Seas, Hamburg
2004 Frédéric Guillon, Schlosshotel Lerbach, Bergisch Gladbach

Bosporus ist „Ausländisches Restaurant des Jahres 2013“
Der Bosporus liegt nicht nur in Eurasien, sondern auch mitten in Köln — im Stadtteil Eigelstein. Hier trifft Ur-Kölsches auf Internationales, hier lebt das Multikulti wie es im Buche steht, wozu Ali Balaban, Besitzer des Bosporus, bereits seit 30 Jahren entscheidend beiträgt. In diesem Jahr kürt die Schlemmer Atlas-Redaktion das Bosporus als „Ausländisches Restaurant des Jahres 2013“.

Ali Balaban, Besitzer des Kölner Restaurant "Bosporus" - Ausländisches Restaurant des Jahres 2013

Ali Balaban, Besitzer des Kölner Restaurant “Bosporus” – Ausländisches Restaurant des Jahres 2013

Der 1957 in Istanbul geborene Balaban hat eigentlich Architektur studiert. In gewisser Weise arbeitet er heute auch als Architekt, denn er ist „Brückenbauer“ zwischen den Kulturen. Er hat der Weidengasse ein kulinarisches Gütesiegel verliehen und bewiesen, dass die türkische Küche eine hohe Kochkunst darstellt. Hier wird echte türkische Tischkultur vermittelt, im einzigen türkischen Restaurant in Deutschland, das Mitglied der Gourmetgesellschaft Chaîne des Rôtisseurs ist.

Im Restaurant sind die Tische mit strahlend weißen Tischdecken versehen und in den apricot-farbenen Räumlichkeiten fühlt sich der Gast gleich geborgen. Empfangen wird jeder mit liebevoller Gastfreundschaft. Die vielfältigen köstlichen kalten und warmen Vorspeisen, die „Mezeler“, leiten das Menü ein; als Hauptgericht kann etwa eine der wundervollen Lammspezialitäten gewählt werden und zum Abschluss das traditionelle „Baklava“ mit frischen Früchten. Begleitet wird das Essen ausschließlich von türkischen Weinen.

Geschäftsleute, Diplomaten und Prominente aus aller Welt sind ebenso Gäste im Bosporus wie der „normale Jeck“ aus Köln. Hier entstehen tolle Freundschaften und ein Dialog der Kulturen. Mit Disziplin, Fleiß und vor allem Menschlichkeit haben Ali und Yasemin Balaban den Weg zum Erfolg gemeistert. Wir gratulieren zur Auszeichnung „Ausländisches Restaurant des Jahres 2013“.

Die Auszeichnung „Ausländisches Restaurant des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion der Busche Verlagsgesellschaft erhielten:

2013 Bosporus, Köln
2012 Zenzakan, Frankfurt am Main
2011 Restaurant Malathounis, Kernen im Remstal
2010 taku, Excelsior Hotel Ernst, Köln
2009 Doc Cheng´s, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg
2008 Cornelia Poletto, Restaurant Poletto, Hamburg
2007 Wolfgang Staudenmaier, Da Gianni, Mannheim
2006 Mario Enzo Gamba, Acquarello, München
2005 Enrico Lamano, I Fratelli – Im Haus Salmegg, Rheinfelden
2004 Bruno Spatola, Restaurant Da Bruno, Köln

2 Comments on “15. "Busche Gala" am 29. Oktober: Hotel Adlon Kempinski Berlin ausgezeichnet als „Hotel des Jahres 2013“

Sven
December 5, 2012 at 7:31 pm

Hallo, wäre es möglich das Foto “hotel-adlon-kempinski-berlin-hotel-des-jahres-2013” für gewerbliche Zwecke zu erwerben/verwenden? Gerne mit einem Verweis zu Ihrer Seite?

Reply
Carsten Hennig
December 6, 2012 at 5:01 pm

Das Foto stammt vom Busche Berlag, http://www.busche.de – bitte dort bei Marketingchef Jörg Leu nachfragen!

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *