Close

March 7, 2012

4,2 Millionen mehr Flugpassagiere reisten 2011 ins Ausland

(Wiesbaden, 07. März 2012) Von deutschen Flughäfen reisten 2011 insgesamt 75,2 Millionen Passagiere ins Ausland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der vom 7. bis zum 11. März 2012 in Berlin stattfindenden Internationalen Tourismus Börse (ITB) mitteilt, ist dies ein Plus von 4,2 Millionen Passagieren (+ 5,9 %) gegenüber 2010. Der seit dem Jahr 2002 nahezu durchgehend anhaltende Trend jährlicher Zuwachsraten setzte sich damit auch 2011 fort. Nur im Jahr der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 gingen die Passagierzahlen gegenüber dem Vorjahr zurück (- 4,4 %). Besonders stark stieg 2011 die Zahl der Passagiere mit Zielen in Europa. Die höchsten absoluten Zuwächse verzeichneten dabei die Türkei (+ 583 000), Spanien (+ 510 000) und Italien (+ 330 000).

Nach Ägypten, dem diesjährigen Partnerland der ITB, flogen 2011 rund 1,0 Millionen Passagiere. Das waren 29,1 % weniger als im Vorjahr. Allerdings haben sich im Laufe des Jahres 2011 die Rückgänge abgeschwächt: Nach einem extremen Einbruch von 42,1 % im ersten Quartal 2011 aufgrund der politischen Unruhen im Januar und Februar beliefen sich die entsprechenden Veränderungsraten zum jeweiligen Vorjahresquartal auf – 22,1 % im zweiten, – 17,3 % im dritten und – 13,1 % im vierten Vierteljahr 2011.

Unter den Zielgebieten, bei denen der Flugverkehr von Touristen dominiert wird, hatten die Mittelmeerinseln mit 6,5 Millionen Passagieren das höchste Aufkommen. Gegenüber 2010 war dies ein Plus von 4,3 %. Damit wurde der bisherige Höchstwert aus dem Jahr 2007 um 20 000 Passagiere überschritten. Von den Inselgruppen im Mittelmeerraum waren die Balearen mit 4,2 Millionen Passagieren die bedeutendste Destination. Sie erzielten einen Zuwachs gegenüber 2010 von 128 000 Passagieren (+ 3,2 %) und konnten damit das bisherige Spitzenjahr 2007 um 7 000 Passagiere übertreffen.

Außerhalb des Mittelmeerraums stellten die Kanarischen Inseln das volumenstärkste Zielgebiet (2,7 Millionen Passagiere) für den Flugtourismus dar. Sie verzeichneten mit einem Plus von 376 000 Flugtouristen (+ 16,3 %) einen bisher noch nicht erreichten Zuwachs im Vorjahresvergleich. In die Karibik, außerhalb von Europa eine der aufkommensstärksten Regionen des Flugtourismus, reisten 0,4 Millionen Passagiere (+ 2,8 % gegenüber 2010). Dies lag jedoch deutlich unter dem bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2000 (0,7 Millionen).

Mehr: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2012/03/PD12__077__464,templateId=renderPrint.psml

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *