Close

May 22, 2012

Accor verkauft US-Budgethotels für 1,9 Mrd. US-Dollar an Blackstone

(Paris, 22. Mai 2012) Der französische Hotelkonzern Accor veräußert seine nordamerikanische Budget-Hotelsparte für 1,9 Mrd. US-Dollar an den US-Immobilienfonds Blackstone Real Estate Partners VII. Der Deal umfasst 1.102 Hotels mit insgesamt rd. 108.000 Zimmern der Accor-Marken “Motel 6” und “Studio 6” in den USA und Kanada.

Die Transaktion soll im Oktober abgeschlossen werden. Blackstone will die übernommenen Hotels modernisieren und mit Franchise-Partnern weiter expandieren. Accor-Chef Denis Hennequin kündigte indes an, das durch den Verkauf erworbene Kapital in das Wachstum des Konzerns in Asien, Latein-Amerika und Europa investieren zu wollen. Accor bleibt in Nordamerika mit seinen Marken “Sofitel” und “Novotel” vertreten. Blackstone Real Estate Partners VII hatte zu Beginn des Jahres bereits 46 US-amerikanische Einkaufszentren erworben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *