Close

March 6, 2010

Achtung, Kontrolle in Hotels: „Der Hotelchecker“ startet auf Kabel 1

Sicherheitsberater Ulrich Jander prüft alle Bereiche auf Herz und Nieren – Neue Serie im erfolgreichen Live-Doku-Format

(Rüsselsheim, 06. März 2010) Nun geht es hinter die Kulissen: Auf Kabel 1 startet mit der Pilotfolge am 10. März 2010 um 19:05h die neue Live-Soku-Serie „Der Hotelchecker“ im Rahmen des erfolgreichen Formates „Achtung, Kontrolle!“. Sicherheitsberater Ulrich Jander prüft das erst im Herbst vergangenen Jahres neu eröffnete Leonardo Royal Hotel Berlin (346 Zimmer) auf Herz und Nieren. Vor laufender Kamera geht den gesamten Betriebsablauf Punkt für Punkt durch und weist auf (einige wenige) Missstände hin.

Kabel1-Sicherheitsberater: "Der Hotelchecker" Ulrich Jander im Einsatz im Leonardo Royal Hotel Berlin - hier mit Hotelmanagerin Frauke Pöhler

Kabel1-Sicherheitsberater: "Der Hotelchecker" Ulrich Jander im Einsatz im Leonardo Royal Hotel Berlin - hier mit Hotelmanagerin Frauke Pöhler

„Kern des innovativen Hoteltests ist es, der Betriebsblindheit entgegen zu wirken und selbst kleine Fehler und Unregelmäßigkeiten aufzudecken“, erläutert Jander das Konzept. Es werde kein Hotel bloß gestellt. Management und Abteilungsleiter kommen zu Wort und beziehen sofort Stellung. „Als Sicherheitsberater betrete ich völlig unvoreingenommen ein Hotel und sehe viele Dinge mit einem großen technischen Verständnis“, so Jander. Mit Hilfe einiger technischer Hilfsmittel – zu den beliebten „Gadgets“ gehören zum Beispiel Schwarzlichtlampen, um auch letzte Verunreinigungen zu entdecken – geht es in die Details. „Für zahlreiche Zuschauer und auch Hoteliers sind die Sicherheitsüberprüfungen sicherlich gleichermaßen überraschend und interessant“, sagt Jander.

Gleich in der ersten Folge wurde ein erheblicher Planungsfehler aufgedeckt. Wie bekommt man zum Beispiel bei einem Feuer einen Rollstuhlfahrer aus dem 5. Stockwerk? Dafür gab es – bislang – schlichtweg kein Konzept, da es in der obersten Etage keinen Fahrstuhlzugang gibt. „Dies wurde offenbar bei der Planung und der Baugenehmigung schlichtweg übersehen“, resümiert Jander. Zum Glück sei bisher kein Schadensfall eingetreten – und die Hotelleitung kann nun ein Alternativkonzept entwickeln.

Neue Serie im erfolgreichen Kabel1-Format "Achtung, Kontrolle": "Der Hotelchecker" überprüft Deutschlands Tophotels

Neue Serie im erfolgreichen Kabel1-Format "Achtung, Kontrolle": "Der Hotelchecker" überprüft Deutschlands Tophotels

Weitere Hotels gesucht
Die Produktionsgesellschaft Good Choice TV, Berlin, sucht nun weitere Hotels, die sich einem umfassenden Sicherheitscheck unterziehen wollen. „Wir sind von dem TV-Format absolut überzeugt und sehen darin einen erheblichen Nutzwert für die Hotellerie, denn es ergeben sich zahlreiche Verbesserungsvorschläge und dies kostenfrei“, sagt Torsten Heyse. Der TV-Redakteur ist Ansprechpartner für interessierte Hotels: [email protected], Tel. (030) 88 766 388.

Das Leonardo Royal Hotel Berlin wurde im September vergangenen Jahres eröffnet. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel verfügt über 346 Zimmer und ein großes Kongresszentrum. Die Lage nahe dem Alexanderplatz ist ideal. Es ist das vierte Berliner Hotel der aus Israel stammenden Hotelkette Leonardo Hotels und das erste Hotel weltweit mit der Luxusmarke „Leonardo Royal“. Die Leonardo Hotels expandieren stark in Deutschland.

Ulrich Jander ist Sicherheitsberater und Fachberater für Arbeits- und Objektschutz. Zusammen mit seiner Frau Martina leitet der die Unternehmen GQH Gesellschaft für Qualitätssicherung im Hotel und ASD Arbeits-medizinischer & Sicherheitstechnischer Dienst. Der gelernte Bankkaufmann und Verwaltungsfach-Ingenieur ist u.a. Sachverständiger für Arbeitssicherheit und Brandrisikomanagement. Der 52-Jährige lebt in Rüsselsheim bei Frankfurt/Main.

One Comment on “Achtung, Kontrolle in Hotels: „Der Hotelchecker“ startet auf Kabel 1

Jörg
April 21, 2011 at 10:21 pm

Hallo…wo kann man diese Folge vom Hotelchecker nochmal angucken…habe diese Folge leider verpasst und würde sie gerne mal sehen…

Mit freundlichen Grüßen

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *