Close

August 29, 2007

ANF kauft 159 B&B-Hotels für 471 Mio. Euro

Wiesbaden, 29. August 2007
Bis Ende Oktober dieses Jahres wird die französische Hotelkette B&B Hotels 159 ihrer in Frankreich liegenden Häuser zu einem Gesamtpreis von 471 Millionen Euro an die Investmentgesellschaft ANF verkaufen. Außerdem wird ANF in den nächsten drei Jahren weitere 58 Millionen Euro in die Hotelkette investieren. Alle Häuser werden auch nach der Übernahme weiter von B&B betrieben. Sowohl ANF als auch B&B gehören mehrheitlich dem Investment­fond Eurazeo. 34 Millionen Euro des Erlöses wird B&B für ein auf drei Jahre angelegtes Renovierungsprogramm der Budgethotels nutzen. Zusätzlich plant die Hotelkette die Eröffnung neuer Häuser: 17.500 Zimmer soll das B&B Portfolio bis 2010 betragen. Hier wird die Hotelkette zunächst das vorhandene Angebot in Deutschland und Polen weiter ausbauen. Weitere Neuerwerbungen sind in Italien und Spanien geplant, in diesen Ländern war B&B bisher nicht vertreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *