Close

November 14, 2008

Angestellte im Gastgewerbe besonders oft sexuell belästigt

Quelle: BGN, 14. November 2008

Beschäftigte in der Hotellerie und Gastronomie werden im Job besonders oft sexuell belästigt. Das ergibt sich aus einem Bericht der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz in Bilbao, auf den die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) hinweist.
 
Demnach klagen acht Prozent der Fachkräfte im Gastgewerbe über sexuelle Belästigungen bei der Arbeit – in anderen Branchen liege der Wert nur bei zwei Prozent.

Rund jeder Achte (12%) sieht sich außerdem Einschüchterungsversuchen ausgesetzt, und 6,5 Prozent sind mit körperlicher Gewalt konfrontiert. In anderen Branchen trifft das den Angaben zufolge nur auf 8,5 beziehungsweise 3,5 Prozent zu.

Nach dem Bericht haben Gastronomie- und Hotelangestellte darüber hinaus mit zunehmendem Stress und Zeitdruck im Job zu kämpfen. Auch erschwerten lange und unregelmäßige Arbeitszeiten die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Hinzu kommt, dass gesetzliche Vorgaben zum Arbeitsschutz oft zu wenig umgesetzt werden, weil es den Arbeitgebern an Zeit und Mitteln fehlt. In Deutschland verzeichnet die BGN 2007 rund zwei Millionen Beschäftigte in der Hotellerie und Gastronomie.

One Comment on “Angestellte im Gastgewerbe besonders oft sexuell belästigt

freidenkerin
November 16, 2008 at 1:39 am

Diesen Blog-Inhalt kann ich nur bestätigen! Ich – weiblich – arbeite seit 32 Jahren im Service. Hauptgrund dieser zum Teil horrenden und menschenunwürdigen Zustände ist meiner Meinung nach, daß es in Deutschland nach wie vor keine gesetzlich vorgeschriebene, fundierte und umfassende Ausbildung zukünftiger Gastronomen, einen sogenannten Wirtebrief wie in vielen anderen europäischen Ländern, gibt.

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *