Close

September 20, 2007

Arcandor steigt bei Air Berlin ein

Berlin, 20. September 2007
Der Kaufhaus- und Touristikkonzern Arcandor (ehemals Karstadt-Quelle) wird zum Großaktionär von Air Berlin. Arcandor-Chef Thomas Middelhoff bringt bringt die 75 Prozent, die es am Ferienflieger Condor hält, in die börsennotierte Air Berlin ein. Dafür wird Arcandor mit 35 Prozent an der Airline beteiligt. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, will Middelhof gemeinsam mit Air-Berlin-Vorstandschef Joachim Hunold die Lufthansa auffordern, ihren Anteil von 25 Prozent an Condor ebenfalls für einen Kauf durch die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft freizugeben. Die Berliner Gesellschaft verkleinert damit ihren Abstand auf die Lufthansa als deutschen Marktführer. Air Berlin hatte in den den vergangenen zwölf Monaten bereits die beiden Airlines dba und LTU übernommen und war damit zur viertgrößten Fluggesellschaft im Europa-Flugverkehr aufgestiegen.

One Comment on “Arcandor steigt bei Air Berlin ein

Natalie
July 15, 2009 at 1:56 pm

Ich bin mir sicher, Air Berlin wäre es mittlerweile lieber gewesen, wenn sie nie etwas mit Arcandor zu tun gehabt hätten. Und wahrscheinlich sind sie damit nicht die einzigen. Denn auch wenn manche Sparten und Geschäftsbereiche ja auf mehr oder weniger erfolgreichen eigenen Beinen stehen, ist die Verbindung zu Arcandor ja immer gegeben und man muss sich allemal ständig rechtfertigen und erklären. Bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, ehe sich dieser Konzern endgültig auflöst!

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *