Close

December 2, 2013

Arcona Hotels expandiert mit Apartmenthäusern der Eigenmarke "Living" – Eröffnung 2014 in München und 2015 in Osnabrück geplant

(Rostock, 02. Dezember 2013) Arcona Hotels setzt auf Serviced Apartments: Unter der Eigenmarke “Living” werden im nächsten Jahr ein Haus in München und ein Jahr später eines in Osnabrück eröffnet. Weitere Standorte seien in Planung, wird mitgeteilt. Schon lange ist das „Wohnen auf Zeit“ kein Trend mehr, sondern ein fester Bestandteil der modernen Hotellandschaft. Bereits in Berlin, Leipzig und Baden-Baden bestehen “Living”-Apartmentshäuser.

Arcona Living Goethe 87 Berlin

Arcona Living Goethe 87 Berlin

Die Arcona Hotels eröffnete ihr erstes “Living”-Apartmenthaus in Berlin-Charlottenburg, das Arcona Living Goethe 87. Der weitere Ausbau der Marke erfolgte im vergangenen Jahr mit dem Arcona Living Bach 14 in Leipzig und mit dem Arcona Living Batschari 8 in Baden-Baden. In der Stadt des Westfälischen Friedens, Osnabrück wurde nun der Pachtvertrag für das fünfte Arcona-Living-Haus mit der „Hotel an der Osnabrück Halle“-Projektgesellschaft und der Georgsmarienhütte unterzeichnet. Es ist vorgesehen, schnellst möglich mit dem Bau zu beginnen, sobald alle nötigen Genehmigungen vorliegen. Direkt vis á vis der neu gestalteten und renovierten Osnabrück Halle gelegen, erschließt sich das Haus über zwei Gebäudekomplexe, dem ehemaligen Gewerkschaftshaus Osnabrücks und einem modernen ellipsenförmigen Neubau. Neben den 108 Apartments und Zimmern wird es ein Restaurant mit Terrasse, eine Bar, einen “Living Room” sowie einen kleinen Fitness- und Saunabereich geben. Die Eröffnung ist für das Jahr 2015 vorgesehen. Das aus wird überwiegend von Firmen aus der Region Osnabrück gebaut. In Osnabrück betreiben die Arcona Hotels als Franchisenehmer seit 15 Jahren erfolgreich das Steigenberger Hotel Remarque.

Noch vor Osnabrück wird das Arcona Living München im Spätsommer 2014 eröffnen, mitten im pulsierenden, wirtschaftlich boomenden und dennoch beschaulichen Münchner Stadtteil Neuhausen an der Nymphenburger Straße, Ecke Landshuter Allee. Die innenarchitektonische Gesamtkonzeption ist weit vorangeschritten, es wird, wie in allen arcona Betrieben, eine besondere Geschichte zu erzählen geben. Die Vergangenheit des Hauses steht Pate für das Konzept. Im Jahre 1916 wurde an gleicher Stelle das drittgrößte Kino Münchens eröffnet – die Fern-Andra-Lichtspiele. Fern Andra war eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin. Seit einer Vergrößerung im Jahre 1936 trug es den Namen Filmtheater Atrium, 1966 wurde es geschlossen. Nun wird die Geschichte wieder zum Leben erweckt und man darf sich auf einen wechselvollen und spannenden Film freuen. Das Haus wird über 96 Zimmer und Apartments, einer Weinwirtschaft mit Sonnenterrasse/Biergarten, zwei Tagungsräume, einen “Living Room” sowie über einen Fitness- und Saunabereich verfügen.

Im 2012 übernommenen Batschari Suite Hotel sind jüngst die Modernisierungsarbeiten sowie ein kompletter Markenrelaunch abgeschlossen worden. Das Haus zeigt sich nun von der Geschichte August Batscharis, dem Gründer der ersten Zigarettenfabrik 1834 in Europa, inspiriert und trägt den Namen Arcona Living Batschari 8. Einst wurden hier die bekannten „Cigaretten” Marken des „A. Batschari“ hergestellt. August Batschari war nicht nur ein visionärer Geschäftsmann, er war auch einer der ersten Werbefachmänner und lies für seine Zigaretten Emailleschilder, Anzeigen und Plakate mit Werbebotschaften der einzelnen Marken entwerfen. Diese gaben den entscheidenden Impuls, die Geschichte der „Cigarettenfabrik Batschari“ wieder erlebbar zu machen. Das Haus verfügt über 69 Suiten in drei Kategorien, bereichert um die Hommage an Batscharis Schaffenswerk und allen Ausstattungsmerkmalen für ein komfortables „Wohnen auf Zeit“.

0 Comments on “Arcona Hotels expandiert mit Apartmenthäusern der Eigenmarke "Living" – Eröffnung 2014 in München und 2015 in Osnabrück geplant

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *