Close

July 7, 2014

Auszubildende beschweren sich über schlechte Ausbildungsbedingungen in Hotels – Fachkräftemangel ist hausgemacht

heute-chef-lehrling-simon-kreyenpoth-general-manager-seinem-hotel_78130(Frankfurt/Main, 07. Juli 2014) Der Nachwuchs- und Fachkräftemangel wundert nicht, wenn man genau nachfragt. Sebastian Karls trat seine Lehre im Maritim Hotel Frankfurt/Main an – und musste rasch erkennen, das er eigentlich nur eine billige Arbeitskraft war. Er brach – wie viele andere die Lehre ab – und ging studieren.

Eine aktuelle Radio-Reportage bei  HOTELIER TV & RADIO (http://www.hoteliertv.net/podcasts) zeigt erneut eindringlich auf, das nicht die Ausbildungsbedingungen im Gastgewerbe offenbar abschrecken. Lust an gastgewerblichen Berufen hätten die junge Leute schon.

Ex-Hotel-Azubi Karls beschwert sich nicht über harte Arbeit, aber unpassende Bemerkungen vom Personalchef und ständige Einsätze als Aushilfe im Service. Beim Dehoga Hessen gibt man zu, des es „schwarze Schafe“ in der Branche gebe. Und damit sich nicht kleine inhabergeführte Gastbetriebe gemeint, sondern leider auch namhafte Hotels. Von Gewerkschaftsseite beklagt man Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz: Überstunden fielen regelmäßig an und Ruhezeiten zwischen den Schichten fallen oft zu kurz aus.

Nach der Radio-Reportage „Koch Du Arsch“ – auch bei HOTELIER TV & RADIO (www.hoteliertv.net/podcasts) hören – ist die aktuelle Audio-Sendung ein weiterer Beweis, dass der Fachkräftemangel hausgemacht ist.

0 Comments on “Auszubildende beschweren sich über schlechte Ausbildungsbedingungen in Hotels – Fachkräftemangel ist hausgemacht

[…] 16. Juli 2014) Die Radio-Reportage bei HOTELIER TV & RADIO schlug ein wie eine Bombe: Ein ehemaliger Auszubildender des Maritim Hotels Frankfurt/Main […]

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *