Close

March 20, 2012

Best Western Hotels Deutschland – Marcus Smola zu hrs.de: Provisionserhöhung „macht keinen Spaß“

(Eschborn/Taunus, 20. März 2012) Klartext von Marcus Smola: Im Interview mit dem „Handelsblatt“ beschwert sich der Chef der Best Western Hotels Deutschland über die Preis- und Partnerpolitik von hrs.de. Die Erhöhung der Buchungskommission des Portals „macht uns natürlich keinen Spaß, schon gar nicht, wenn der Partner einfach nur seine Marktmacht ausübt“, sagte er. Die Provisionserhöhung auf 15 Prozent müsse man zwar akzeptieren, doch die neuen AGB sind Smola ein Dorn im Auge.

Die neuen Geschäftsbedingungen würden dem Hotelier die Möglichkeit nehmen, mit eigenen Paketen wie etwa Wochenend-Arrangements werbend in den Markt zu gehen. „Das geht zu weit, das ist ein Eingriff in den Wettbewerb“, so Smola. Man wolle nun die Entscheidung des Bundeskartellamtes abwarten.

Es müsse ein Kompromiss gefunden werden. „Hrs.de ist auf die Hotels genauso angewiesen wie umgekehrt“, so Smola. Nun treibt man bei Best Western den Eigenvertrieb gerade im Internet voran. „So wollen wir im neuen Hotelfinder von Google gleichberechtigt neben den Portalen wie hrs.de, expedia.com und booking.com präsent sein“, sagte Smola.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *