Close

June 2, 2014

Betreiber von InterContinental Hotel Davos pleite?

(Davos/Schweiz, 02. Juni 2014) Die Pacht war zu hoch, der Ertrag zu niedrig: Das im Dezember eröffnete InterContinental Davos befindet sich offenbar in schwerem Sturm. Die Betreibergesellschaft Stilli Park AG werde in Kürze Insolvenz anmelden, berichtete suedostschweiz.ch unter Berufung auf einen Aktionär. Stilli Park ist Pächterin des 216-Zimmer-Hotels und hat ihrerseits einen Managementvertrag mitd er InterContinental Hotels Group (IHG) abgeschlossen. Eigentümerin des imposanten Hotelgebäudes ist der Credit-Suisse-Fonds “Real Estate Fund Hospitality”.

InterContinental Davos

InterContinental Davos

Grund für die Pleite sollen Fehlbeträge in Millionenhöhe sein. Die noch niedrige Auslastung von rund 40 Prozent in den ersten Betriebsmonaten und ein recht hoher Pachtins habe dazu beigetragen, wird berichtet. Das Hotel wurde aber erst Anfang Dezember vergangenen Jahres eröffnet und konnte somit internationale Gäste zum jährlich in Davos stattfindenden Weltwirtschaftsreffen beherbergen. Die vom Aktionär This Jenny angekündigte Insolvenzerklärung – der Schweizer Bauunternehmer war Generalunternehmer beim Errichten des 155 Millionen Schweizer Franken teuren Hotels – komme allerdings nicht überraschend. Der Pachtzins sei doppelt soch hoch gewesen wie das Hotel verdiene, zitierte ihn der “Tages Anzeiger”.

Eine Lösung könnte nun eine Auffanggesellschaft sein, die das Hotel weiter betreibe und die Pachtzahlungen neu verhandeln müsse. Zudem müsser der Verkauf von Eigentumswohnungen neben dem Hotel forciert werden: Von 38 Apartments seien erst 17 veräußert, heiß es.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *