Close

December 2, 2013

Bieten die Hoteliers der Euro-Krisenländer zu wenig fürs Geld? Internationaler Preis-Leistungs-Index 2013 von hotel.de – Portugal bietet am meisten fürs Geld, Griechenland dagegen mit Aufholpotenzial – Prager Hotellerie in Europa auf Position 1, Berlin unter den Top 5 – Hoteliers in Bangkok international Spitze

(Nürnberg, 02. Dezember 2013) Für viele Regionen spielt der Tourismus als Wirtschaftsfaktor eine zentrale Rolle. Dabei ist ein guter Eindruck bei den Reisenden insbesondere für die Euro-Krisenländer wichtiger denn je. Hotel.de zeigt anhand der Bewertungen seiner über sechs Millionen Buchungskunden, welche Länder mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen wissen und wo Hotelgäste weniger zufrieden waren.

Top 15-Länder Europas in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis bei hotel.de

Top 15-Länder Europas in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis bei hotel.de

Im europäischen Ländervergleich bieten Portugal und Tschechien am meisten Hotel fürs Geld und liegen nahezu punktgleich auf Platz 1. Bis Rang 6 folgen südost- und osteuropäische Länder, die traditionell über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen, nicht nur im Übernachtungsbereich. Das krisengeschüttelte Griechenland (7,46 Punkte) zählt zwar zu den Top 15-Ländern, die dort ansässige Hotellerie bietet aber nicht nur ein weniger gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei Übernachtungen als Spanien (7,51 Punkte) oder insbesondere Portugal. Auch beispielsweise die Hotellerie in Österreich (7,55 Punkte) leistet nach Meinung der Buchungskunden mehr fürs Geld.

Top 15-Hauptstädte Europas in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis bei hotel.de

Top 15-Hauptstädte Europas in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis bei hotel.de

Weniger zufrieden zeigen sich die Hotelgäste mit den skandinavischen Ländern. Kann Finnland mit 7,00 Punkten noch Position 18 sichern, schneiden insbesondere Norwegen und Dänemark schlecht ab. „Dem in diesen Ländern allgemein hohen Preisniveau kann sich die dort ansässige Hotellerie nicht entziehen. Daher müssen Zimmersuchende für dieselbe Leistung hier etwas mehr auf den Tresen legen“, verwies Ralf Priemer, als Vorstand unter anderem für den internationalen Hotel-Vertrieb bei hotel.de verantwortlich, auf die Situation in den skandinavischen Ländern und die Preisangaben des Statistischen Bundesamtes.** Mit 6,14 bzw. 5,96 Punkten bilden Norwegen und Dänemark das Schlusslicht beim Vergleich der europäischen Länder.

Preis-Leistungs-Verhältnis weiterer internationaler Metropolen

Preis-Leistungs-Verhältnis weiterer internationaler Metropolen

Im Vergleich der europäischen Hauptstädte bietet die Prager Hotellerie mit 7,98 Punkten bei Übernachtungen den besten Gegenwert fürs Geld. Lissabon liegt mit 7,91 Punkten auf Platz 2. „Die portugiesische Hauptstadt ist ein echter Reisetipp für den Winter. Neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei Übernachtungen bietet Lissabon bei mildem Klima bis zu 15 Grad ein interessantes Stadtbild mit vielen Sehenswürdigkeiten“, erläuterte Ralf Priemer.

Die deutsche Hauptstadt votieren die Buchungskunden mit 7,77 Punkten ebenfalls unter die besten Fünf. Auch mit der Wiener Hotellerie (7,54 Punkte) sind Reisende zufrieden, dem Städtetrip in die lebenswerteste Metropole der Welt** steht somit nichts im Wege. In London (6,32), Moskau (6,16) und Kopenhagen (6,09) zeigen sich die Übernachtungsgäste über die gebotene Leistung im Verhältnis zum Zimmerpreis dagegen weniger erfreut. Die Metropolen rangieren somit nicht mehr in den Top 15, sondern auf den letzten Plätzen im europäischen Vergleich.

* Übernachtungsgäste bewerten das über www.hotel.de gebuchte Hotel nach ihrer Abreise anhand eines Punktesystems (0 bis 10). Nebst Kriterien wie Zimmerqualität und Sauberkeit der Zimmer kann hierbei z.B. auch das Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilt werden. Bei Gleichstand der Bewertungsnote erfolgte die Sortierung anhand der dritten Nachkommastelle. Stand November 2013.
** http://www.mercer.com/qualityoflivingpr#city-rankings und https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2013/06/PD13_207_61621.html (Stand 25.11.2013)  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *