Close

March 24, 2012

Bocuse d'Or: Deutschland schafft es nicht ins Finale

(Brüssel, 24. März 2012) Der Deutschlandkandidat der Kochweltmeisterschaft Oliver Röder von der Landlust Burg Flamersheim, konnte sich beim Europaentscheid der Kochweltmeisterschaft Bocuse d’Or trotz seiner engagierten Vorbereitung und innovativen Präsentation nicht für das Bocuse d’Or Finale in Lyon qualifizieren. Der Zweitplatzierte war kurzfristig für den erkrankten Gewinner des Bocuse d’Or – Selection Germany 2012 eingesprungen.

Bocuse d'Or

„Oliver Röder sorgte mit seiner innovativen Plattenpräsentation in Brüssel für viel Furore und wurde von den deutschen Fans frenetisch unterstützt“ verrät Patrik Jaros, Präsident Bocuse d’Or Germany. Letztlich setzten sich jedoch klassischere Kreationen durch. Wie in den Vorjahren überzeugten auch diesmal wieder die skandinavischen Köche die Juroren: Der Norweger Orjan Johannessen erkochte sich den ersten Platz im Europaentscheid der Kochweltmeisterschaft Bocuse d’Or am 20./21. März in Brüssel. Platz zwei ging an den Schweden Adam Dahlberg und der Däne Jeppe Foldager erkämpfte sich den dritten Platz. Als weitere Länder platzierten sich für das Finale: Frankreich, Island, Großbritannien, Schweiz, Belgien, Ungarn, Finnland, Estland und die Niederlande.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *