Close

December 27, 2009

Bundesregierung: Ernst Burgbacher ist neuer Tourismusbeauftragter

(Berlin, 28. Dezember 2009) Ein Fürsprecher der Hotellerie: Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Ernst Burgbacher wurde nun zum Tourismusbeauftragten der Bundesregierung ernannt. Die Berufung fand bereits Anfang Dezember statt. Burgbacher tritt damit die Nachfolge von Ernst Hinsken (CSU) an, der der erste „Tourismusminister“ gewesen war.

Ernst Burgbacher

Ernst Burgbacher

Burgbacher gilt als einer der vehementen Befürworter der Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtungen. Durch seine Nähe zum Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle wird er die Belange der Touristik im politischen Alltag gut platzieren können.

Der 60-jährige Gymnasiallehrer aus Villingen-Schwenningen sitzt seit 1998 im Bundesrat und ist Mitglied des FDP-Bundesvorstandes. Allerdings gehört er nicht dem durchsetzungsstarken Tourismusausschuss an. In tourismuspolitischen Dingen ist er bislang nicht heldenhaft in Erscheinung getreten. Er ist mit einer Französin verheiratet, hat zwei Kinder und bekennt sich zum „Savoir Vivre“. Seine unternehmerische Kompetenz rührt von seinem Engagement bei dem Trossinger Bauunternehmen Burgbacher Holztechnologie GmbH er, der er als Gesellschaft noch verbunden bleibt.

In den vergangenen vier Jahren hatte der aus Niederbayern stammende CSU-Abgeordnete Ernst Hinsken das Amt des Tourismusbeauftragten der Bundesregierung ausgefüllt, hatte sich aber zu selten zu Wort gemeldet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *