Close

September 4, 2012

Das Beste aus zwei Welten: Design Hotels präsentiert historische Gebäude mit modernem Design

(Berlin, 04. September 2012) Vintage-Stücke vom Flohmarkt mit neuester Couture zu mixen ist in der Mode seit Jahren Trend. Auch in der Welt der Hotellerie hat der gekonnte Mix aus Alt und Neu seinen ganz eigenen Charme. Design Hotels präsentiert vier Häuser in Italien, Spanien und Frankreich, in denen geschichtsträchtiges Gemäuer auf modernes Interior Design trifft und Gäste eine Verbindung der besonderen Art erleben.

Das Hotel Único verbirgt sich hinter der eleganten Fassade eines Herrenhauses aus dem 19. Jahrhundert in Madrids vornehmem Stadtteil Salamanca. Im Inneren erwartet die Gäste moderne Kunst und ein Restaurant mit zwei Michelin-Sternen. Im GombitHotel im italienischen Bergamo trifft Minimalismus auf mächtiges Bauwerk. Das Hotel liegt in einem mittelalterlichen Gebäude und dem Wachturm „Torre del Gombito“ aus dem 13. Jahrhundert. Das Hotel La Monnaie Art & Spa Hotel in der Hafenstadt La Rochelle kombiniert französischen Charme des 17. Jahrhunderts mit zeitgenössischer Kunst, Photographie und Einrichtung, zum Teil aus der Sammlung der Eigentümer Sylvette and Pascal Lebeau. Das Puro Oasis Urbano auf Mallorca, bestehend aus zwei ehemaligen Stadtpalästen, bietet mediterranen Charme, aufgelockert durch urbanes Design.

Hotel Único Madrid

Hotel Único Madrid

Herrschaftlicher Charme im Hotel Único
Ein Designhotel hinter stattlicher weißer Fassade: Das Hotel Único im Herzen von Madrid ist nicht nur perfekter Ausgangspunkt um Kunst und Kultur zu erleben sondern ist selbst ein Stück madrilenischer Geschichte. Der Marmor-Mosaikboden in der Lobby, die hohen Decken und großen Fenster erinnern an den alten herrschaftlichen Glanz des Gebäudes. Im jahrhundertealten Treppenhaus hängt eine moderne Installation des Künstlers Jacinto Moros. Mit moderner Einrichtung, neutralen, warmen Farben und hochwertigen Stoffen wie Seide, Leinen oder Samt mixt Interior Designer Maria José Cabre mühelos traditionelle und moderne Einflüsse im gesamten Hotel. Der hoteleigene Garten mit Jasmin-, Efeu- und Lavendelpflanzen und Möbeln von Patricia Urquiola ist ein beliebter Treffpunkt und wie ein Wohnzimmer unter freiem Himmel.

GombitHotel Bergamo

GombitHotel Bergamo

Mittelalter trifft Moderne im GombitHotel
Das GombitHotel ist das erste Designhotel in Bergamos Altstadt. Die mittelalterliche Struktur des Gebäudes aus dem 13. Jahrhundert ist im gesamten Hotel präsent und wurde aufwendig restauriert. Die originalen Steinwände und die freiliegenden Holzbalken bilden die perfekte Bühne für die zeitgenössische Einrichtung der Designerin Gio Pozzi. Die Farbauswahl von hellem Braun und gedeckten Grautönen mit kräftigen Akzenten wie roten Bücherregalen oder Stühlen harmoniert perfekt mit der allgegenwärtigen Geschichte des Hauses. Die wechselnden Ausstellungen lokaler Künstler, geben dem Hotel immer wieder ein neues Gesicht. Werke des aus Bergamo stammenden Künstlers Steven Cavagna sind dauerhaft in fast allen Zimmern zu finden. Die Schlichtheit der mit Leinentischtüchern und hellen Farben gestalteten „Tower Lounge”, in der das Frühstück mit lokalen Spezialitäten serviert, wird durch farbige Akzente Cavagnas aufgelockert.

La Monnaie Art & Spa Hotel La Rochelle

La Monnaie Art & Spa Hotel La Rochelle

Französische Geschichte im La Monnaie Art & Spa
Das La Monnaie Art & Spa Hotel liegt im historischen Zentrum der malerischen Hafenstadt La Rochelle und ist in einem historischen Bauwerk von 1656 untergebracht. Der Architekt and Innenarchitekt Philippe Lucazeau hat die historischen Einflüsse des Gebäudes mit moderner Einrichtung und zeitgenössischer Kunst kombiniert. Die weiß gestrichenen Steinwände bilden einen gelungenen Kontrast zu Farbtupfern wie beispielsweise den mit türkisfarbenem Wildleder bezogenen Stühlen in den öffentlichen Bereichen des Hauses. Die Hotel-Inhaber Sylvette und Pascal Lebeau sind leidenschaftliche Kunstsammler. Bilder, Fotografien und Skulpturen unter anderem von Hélène Jousse, Nicolas Benedetti oder Liz Bono aus ihrer eigenen Sammlung finden sich im gesamten Hotel. In Zusammenarbeit mit der Galerie Albane aus dem nahegelegenen Nantes finden wechselnde Ausstellungen statt.

Puro Oasis Urbano Palma de Mallorca

Puro Oasis Urbano Palma de Mallorca

Lässiger Chic im Puro Oasis Urbano
Das Hotel Puro Oasis Urbano befindet sich im Bezirk La Lonja, dem früheren Handelshafen von Palma de Mallorca mit einer Architektur, die zwischen Gotik und Renaissance anzusiedeln ist. 1998 hat der schwedische Unternehmer Mats Wahlström den ehemaligen Stadtpalast aus dem 18. Jahrhundert erworben, komplett umgebaut und in ein modernes Hotel verwandelt. 2010 wurde das Hotel umfassend renoviert und erweitert. 2011 kam mit dem „Private Wing“ ein privater Trakt hinzu, der mit seiner exponierten Dachterrasse exklusiv für Partys, Hochzeiten, Business Meetings oder Cocktailevents gemietet werden kann. Im gesamten Hotel trifft mallorquinische Architektur auf kosmopolitischen Chic mit vielen zeitgenössischen Kunstwerken internationaler Künstler wie Peter Gröndahl, David Feucht und Kim Steeb. Alle Objekte hat Puro-Gründer und Besitzer Mats Wahlström selbst ausgesucht. Vorgabe für den spanischen Architekten Alvaro Planchuelo war es, Einflüsse unterschiedlicher Kulturen auf harmonische Art zu vereinen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *