Close

July 12, 2012

Datenschutzbeauftragte bei Unister: Sicherheit “beeindruckend”

(Leipzig, 12. Juli 2012) Die Datensicherheit bei den aus der TV-Werbung bekannten Reiseportalen von Unister entspricht modernstem Standard. Mitarbeiter des Sächsischen Datenschutzbeauftragten zeigten sich bei einem Besuch in der Leipziger Firmenzentralen “beeindruckt” von dem Sicherheitskonzept bei den Portalen wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de oder www.preisvergleich.de. Dieses sei seit Februar 2012 nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) zertifiziert, teilte Unister mit. PCI DSS gehört zu den schärfsten Sicherheitsvorschriften im elektronischen Banken- und Zahlungsverkehr weltweit (Hintergrund: http://de.pcisecuritystandards.org/minisite/en/)

Der Besuch der Datenschützer kam offenbar nicht überraschend. Dem Vernehmen nach habe es angeblich gezielte Hinweise von einem “Computerbild”-Autor an örtliche Medien auf angebliche Datenschutzverletzungen bei Unister dazu gegeben, die zu der offiziellen Datenschutz-Visite geführt haben. Zudem habe man einen Redakteur des Special-Interest-Magazins vor dem Leipziger Unister-Firmensitz beobachten können, wie er den Besuch der Datenschützer “zufällig” per Kamera zu dokumentieren versuchte, heißt es dazu bei Unister. Zuvor hatte es Anfragen dieses Redakteurs an Unister-Mitarbeiter gegeben, ob man kolportierte Datenschutzverletzungen leugnen wolle oder nicht der “Computerbild” zu “Beweismaterial” verhelfen wolle.

Unister hat nach eigenen Angaben innerhalb von 18 Monaten sämtliche sicherheitsrelevante Strukturen überprüft und insgesamt über zwei Millionen Euro zur Verbesserung des Schutzes von Kundendaten investiert. “Unister ist damit zu einem Vorreiter in Sachen Datenschutz im Internet geworden”, so eine Pressemitteilung. Und weiter: “Nur wenige Unternehmen haben bisher einen derartigen Aufwand auf sich genommen und sich zertifizieren lassen. Damit dieser hohe Qualitätsstandard gesichert bleibt, muss sich das Unternehmen alle drei Monate umfangreichen Prüfungen einer unabhängigen Datenschutzorganisation unterziehen.”

Dr. Konstantin Korosides, Leiter Unternehmenskommunikation Unister Holding meint hierzu: “Datenschutz ist für die Unister Unternehmensgruppe ein Thema, welches höchste Priorität genießt. Nur wer wie wir diesen hohen Standards gerecht wird, kann auch in Zukunft seinen Kunden mit gutem Gewissen Dienstleistungen im Internet anbieten. Unsere Kunden können sich sicher sein, dass ihre Daten bei uns in guten Händen liegen. Unister wird auch künftig in Datenschutzfragen eng mit den Datenschutzbeauftragten gerne zusammensarbeiten.” So waren die Datenschützer in den vergangenen vier Jahren bereits zum vierten Mal bei Unister in Leipzig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *