Close

December 4, 2013

Die fünf schönsten Weihnachtsmärkte in Europa

(München, 04. Dezember 2013) Weihnachtsmärkte sind eine festliche europäische Tradition und einen hervorragender Anlass für einen winterlichen Städtetrip. Die Reisesuchmaschine momondo.de stellt die Top 5 Weihnachtsmärkte für diese Saison vor.

This slideshow requires JavaScript.

1. Dresden, Striezelmarkt
Der beliebte Dresdner Striezelmarkt ist der älteste Weihnachtmarkt Deutschlands. Schon seit fast 600 Jahren werden hier sächsische Köstlichkeiten und Kunsthandwerk inmitten der barocken Altstadt Dresdens verkauft. Einen Platz unter den Top 5 Weihnachtsmärkten hat der Striezelmarkt seinem Namensgeber zu verdanken: Zum 20. Mal findet hier am 7. Dezember das jährliche Stollenfest statt, wirklich einzigartig.

2. Kopenhagen, Tivoli Gardens Markt
Europas ältester Vergnügungspark wird in jedem Jahr zu Weihnachten mit hunderten Weihnachtsbäumen und tausenden
funkelnder Lichter verzaubert. Eine der Hauptattraktionen ist der zugefrorene See, der in eine Eislaufbahn verwandelt wird. Essen und Trinken ist hier mindestens so großartig wie die Atmosphäre und das angebotene Kunsthandwerk – für momondo sind insbesondere der Glögg (Glühwein) und die heißen Aebleskiver (Apfelgebäck) Grund genug den Weihnachtsmarkt im Tivoli unter die Top 5 zu zählen.

3. Salzburg, Markt am Domplatz und Residenzplatz
Ein wichtiger Aspekt eines Weihnachtsmarktes ist immer die ganz besondere Atmosphäre. Der Weihnachtsmarkt in Salzburg besticht durch eine majestätische Kulisse: überragt vom imposanten Dom und der Residenz, im Zentrum ein zweistöckiger Springbrunnen, der von einem avantgardistischen Glas-Zylinder überdacht. Sowohl der Markt als auch die historische Architektur ist in den Abendstunden besonders zauberhaft beleuchtet – ein wahrhaftes Wintermärchen!

4. Prag, Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring
In Prag gibt es zwar viele Weihnachtsmärkte, doch der im Herzen der Altstadt bietet die schönste Atmosphäre. In den zahlreichen, farbenfroh dekorierten Hütten, die um einen riesigen Weihnachtsbaum angeordnet sind, wird eine Mischung aus handgefertigten Spielwaren (wie die berühmten tschechischen Puppen), Schmuck, Kerzen und Kristalle verkauft. Das absolute Highlight ist allerdings der Medovina, ein Honigwein der auch Gvirc genannt wird.

5. Brüssel, Place Sainte-Catherine, Grand Place und Marché aux Poissons
Mit etwa 240 kleinen Holzhüttchen ist der Weihnachtsmarkt in Brüssel besonders vielfältig. Händler aus mehreren Ländern sind hier vertreten, die Kunsthandwerk und Weihnachtsdekorationen anbieten. Die wichtigste Attraktion sind aber natürlich die typischen belgischen Spezialitäten – Waffeln, Muscheln, Caricole (Schnecken), Doughnuts. All diese Leckereinen können anschließend mit einem guten, starken Bier heruntergespült werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *