Close

October 26, 2012

Drittes Apartment Camp erstmalig in Düsseldorf: The Living Hotels und Wilde & Partner laden Branchenexperten vom 8. bis 9. November 2012 ein

(Düsseldorf, 26. Oktober 2012) Nach dem großen Interesse in den vergangenen zwei Jahren fachsimpeln Entscheider der Hospitality Branche auch 2012 wieder kräftig über die aktuellen Entwicklungen und Trends auf dem Apartment-Markt. Erstmalig findet das Apartment Camp vom 8. bis 9. November 2012 im neuen Derag Livinghotel Düsseldorf statt. The Living Hotels – erste Sales-, Marketing- und Distributionskooperation speziell für den Longstay-Bereich – und Wilde & Partner – einer der führenden Kommunikationsspezialisten in der Tourismusbranche – laden Anbieter, Mittler, Nachfrager und Medienvertreter ein, im Rahmen des dritten Camps den Wachstumsmarkt aus allen Perspektiven und interaktiv zu beleuchten. Wie im letzten Jahr bestimmen dabei die Teilnehmer die zu diskutierenden Themen selbst und bringen sich aktiv in die Workshops ein.

Verschiedene Gastredner geben anregende Impulse:

  • Brendon May, IDeaS: Pricing und Revenue Management Strategien für Serviced Apartments
  • Wilfried W. Horn, ehemals McDonald´s Deutschland Inc.: Humankapital – erfolgreiche Betrachtung und Umsetzung im Unternehmen
  • Anton Hell, Hit-Consult: Das „Tal der Tränen“ – warum fürchten wir das Unbekannte?
  • Maximilian Fink, Maxfink Consulting: Wie viel Betreuung bieten Serviced Apartment Betreiber und ab wann?
  • Prof. Dr. Max M. Schlereth, The Living Hotels: Wie attraktiv ist der Markt Serviced Apartments konkret?
  • Sebastian Lohfert, FP Interactive: Website Boosting – mehr Umsatz über die Website
  • Stefan Bezold, SoftBrands Deutschland GmbH: Social Management & Mobility

Fast 100 Prozent Steigerung – anhaltend starkes Wachstum des Apartment-Markts
Bereits während des ersten Apartment Camps 2010 wurde deutlich, wie groß das Marktpotenzial für City- und Serviced Apartments ist. Dieser Wachstumstrend hält kontinuierlich an. The Living Hotels verzeichnete für die ersten vier Monate in 2012 deutliche Steigerungsraten für ihre Mitgliedshäuser gegenüber gleichem Zeitraum in 2011 (Same-store-Basis): plus 85 Prozent bei den Buchungen und plus 84 Prozent bei den generierten Umsätzen. Die Anzahl der Übernachtungen steigerte die Kooperation sogar um 96 Prozent. Das ist ein klarer Indikator dafür, dass der Bedarf nicht nur unter Experten diskutiert, sondern am Markt von Geschäfts- und Privatreisenden auch eingefordert wird.

Seit Mai 2010 ermöglicht The Living Hotels einzelnen Apartment-Anbietern Zugang zu den Globalen Reservierungssystemen und dem Internetvertrieb. Geschäfts- und Privatreisende können so Apartments weltweit schnell und einfach online, über ihr Reisebüro oder ihren Travel Manager im Unternehmen buchen. Mit Ersparnissen von bis zu 30 Prozent gegenüber klassischen Hotelübernachtungen wächst der Markt trotz anhaltender Sparmaßnahmen der Unternehmen seit Jahren überdurchschnittlich. Gute Argumente, um sich mit diesem Markt auch weiterhin intensiv zu beschäftigen.

Großer Bedarf an Kommunikation und Transparenz „Der rege Austausch zwischen allen Teilnehmern in den letzten beiden Jahren zeigt uns, wie groß das Interesse und der Bedarf an einer solchen Kommunikations-Plattform speziell für den Serviced Apartments Markt auch weiterhin ist – das bestätigt unser Engagement“, erklärt Prof. Dr. Max M. Schlereth, Geschäftsführer von The Living Hotels. Der stark fragmentierte Markt der Serviced Apartments stellt eine große Herausforderung an die externe Kommunikation dar. An oberster Stelle steht daher auch weiterhin die Aufklärungsarbeit: Was sind Serviced Apartments, welche Vorteile bieten sie und wie sind die Buchungskonditionen.

Teilnehmen können Betreiber von Serviced Apartments, Investoren und Bauträger, Travel Manager aus Unternehmen, Travel Agents sowie Konsortien, geschäftliche und private Relocator sowie Medienvertreter. Für jede Interessengruppe stehen bewusst nur begrenzt Teilnehmerplätze zur Verfügung, um die Vielseitigkeit der Diskussionen zu gewährleisten. Die Teilnahmegebühr beträgt 99 Euro pro Person, die Übernachtung im Einzelzimmer 85 Euro und im Doppelzimmer 110 Euro. Die Veranstaltung im Derag Livinghotel Düsseldorf beginnt mit einem Get-together am Vorabend des 7. November 2012 um 18 Uhr; am nächsten Morgen starten die Teilnehmer mit ihren Workshops. Die Sessions enden am 9. November 2012 mittags mit einem Rückblick auf die gewonnenen Diskussionsergebnisse.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *