Close

January 18, 2011

DZT zieht vorzeitig Fazit für 2010 – Jubel in Hotellerie: +11% mehr Übernachtungen ausländischer Gäste

(Frankfurt/Main, 18. Januar 2011) „Wir nähern uns einem überaus erfolgreichen Jahresabschluss“, prognostizierte DZT-Chefin Petra Hedorfer mit Blick auf die vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Von Januar bis November 2010 wurden bereits 56,4 Millionen ausländische Übernachtungen gezählt – ein Plus von elf Prozent beziehungsweise mehr als fünf Millionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im November verbuchte man bei den Übernachtungen aus dem Ausland im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von elf Prozent auf 3,9 Millionen Übernachtungen. Damit schließt er nahtlos an den Oktober an.

Tourismuszahlen galoppieren - Deutschland ist immer attraktiver für Gäste aus dem Ausland (Foto: Düsseldorf Marketing + Tourismus)

Tourismuszahlen galoppieren - Deutschland ist immer attraktiver für Gäste aus dem Ausland (Foto: Düsseldorf Marketing + Tourismus)

Auch die deutschen Gäste sorgen mit einem Wachstum von sieben Prozent bei den Inlandsübernachtungen im November für eine positive Bilanz. Für den Zeitraum Januar bis November 2010 wurden rund 303 Millionen Übernachtungen gezählt, ein Plus von zwei Prozent. Gewinner sowohl im Inlands- als auch im Incoming-Tourismus waren auch im November wieder die Städtereisen. Metropolen mit mehr als 100.000 Einwohnern konnten ein Plus von elf Prozent auf 8,5 Millionen Übernachtungen verbuchen. Ganz besonders profitiert haben die Hotels, die mit einem Zuwachs von elf Prozent punkten können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *