Close

October 31, 2011

Egencia – Geschäftsreise Ausblick 2012: Leichte Preissteigerungen bei Flugtickets und Hotelraten

(Bellevue/USA, 31. Oktober 2011) Die durchschnittlichen Ticketpreise für Flüge (ATPs) und die durchschnittlichen Tagesraten bei Hotels (ADRs) für die Top Geschäftsreiseziele werden für Ziele in ganz Europa, Nordamerika und im Asia-Pazifik-Raum leicht ansteigen. Nachdem die Verhandelbarkeit im Jahr 2011 schwächer geworden ist, prognostiziert der „Hotel Negotiability Index“ von Egencia, dass Firmen weiterhin mit einer schwachen bis moderaten Verhandlungsbereitschaft in 2012 rechnen müssen. Darüber hinaus hat das Expedia-Tochterunternehmen mehr als 250 Einkäufer und Travelmanager in Europa und Nordamerika in Bezug auf Kostenkontrollmassnahmen, Reiseausgaben, Technologietrends und allgemeine Erwartungen für das Jahr 2012 befragt.

Basierend auf dem Geschäftsreiseausblick 2012 von Egencia werden die ATPs für Geschäftsreisende zu den Top Geschäftsreisezielen:
Leicht ansteigen (4%) für die innereuropäischen Flüge
Leicht ansteigen (4%) für regionalen Flüge in Nordamerika
Leicht bis moderat ansteigen (6%) für regionale Flüge im Asia-Pazifikraum

Im Hotelbereich zeigt sich im Jahresvergleich ein zunehmendes Wachstum relativ zur gestiegenen Unternehmensnachfrage, was weltweit eine verbesserte Auslastung zur Folge hat. Für Schlüsselziele prognostiziert Egencia für 2012 die folgenden durchschnittlichen Steigerungen in Bezug auf die Tagessätze:
Europa (Erhöhung um 2 %)
Nordamerika (Erhöhung um 5 %)
Asien-Pazifik-Raum (Erhöhung um 7 %)

„Bis heute haben wir keinen Rückgang bei Geschäftsreisen unserer Kunden gesehen. In diesen unsicheren Wirtschaftszeiten bleiben Firmen vorsichtig, aber haben bis jetzt auch keinen Willen gezeigt, ihre Reisekosten zu reduzieren. Sie sind aber bereit, wenn nötig Massnahmen einzuleiten“, sagte Christophe Peymirat, Vice President, Global Marketing, Egencia. “Ziel unseres jährlichen Ausblicks ist es, den Firmen Informationen und mehr Einsicht zu bieten. Durch diese sollen Sie bei der Planung und den Verhandlungen für 2012 unterstützt werden, damit sie effektive Einsparungen im kommenden Jahr erzielen können.”

Ausblick Europa
„Nächstes Jahr werden Flug- und Unterkunftspreise nach oben gehen, so dass das Verhandlungsklima für die Einkäufer eine Herausforderung darstellen wird“, sagte Germain Huber, Vice President Supplier Relations & Consulting, Egencia Europa. „Es gibt aber trotzdem noch Raum für Einsparungen, wenn man die Verhandlungsstärke einer Travel Management Company (TMC) zu Hilfe nimmt, Flugtickets frühzeitig bucht, Genehmigungsverfahren vor Reiseantritt einleitet oder die Einhaltung der Reiserichtlinien stärker fordert. Und genau hier leistet das Know-How und die Technologie von Egencia eine grosse Hilfestellung.“

ATPs
Unter europäischen Unternehmen steigt die Nachfrage langsam sowohl nach Inlands- als auch nach internationalen Reisen. Die Flugpreise für Geschäftsreisen zu Top-Business-Zielen bleiben bis auf einige nennenswerte Ausnahmen leicht erhöht, darunter für Paris, Marseille, Frankfurt und Mailand.

Ratgeber für Vorausbuchungen
Egencias Ratgeber für Vorausbuchungen informiert die Reisemanager und Geschäftsreisenden über den besten Buchungszeitrahmen und mögliche Einsparungen beim Kauf von Flugtickets im Voraus. Der Ratgeber zeigt, dass Reisende für die meisten Ziele schon 22 Tage oder noch länger im Voraus buchen sollten, um maximale Einsparungen zu erzielen. Eine Vorausbuchung für die Ziele Frankfurt oder Stockholm kann ein Ersparnis von 47 Prozent im Vergleich zu kurzfristigen Buchungen einbringen. Weitere Destinationen, wo signifikante Einsparungen erzielt werden können, sind München (46%), Marseille (45%), Paris, Brüssel und Lyon (44%).

Die nachfolgende Tabelle zeigt die prognostizierten Entwicklungen der ATP 2012 und Einsparungsmöglichkeiten im Vergleich zum Jahr 2011 mit einer Auswahl von Reisezielen für Geschäftsreisen aus Europa

Durchschnittliche Ticketpreise Einsparungen ATP 2011 durch Markt vs 2012 Vorausbuchungen
Amsterdam 3% 40%
Barcelona 4% 30%
Berlin 9% 39%
Brüssel 4% 44%
Dublin 4% 31%
Frankfurt am Main -1% 47%
Glasgow 9% 21%
London 5% 39%
Lyon 2% 44%
Madrid 4% 41%
Manchester 3% 33%
Marseille -4% 45%
Mailand -1% 42%
Moskau 8% 30%
München 8% 46%
Paris -2% 44%
Stockholm 0% 47%
Chicago 8% 19%
Los Angeles 11% 11%
New York City 15% 16%
San Francisco 9% 19%

ADRs
Allgemein wird für die durchschnittlichen Tagesraten (ADRs) ein leichter Anstieg überall in Europa prognostiziert, allen voran mit dem höchsten Anstieg für Moskau (bis zu 9%) und Stockholm (bis zu 8%). Andere Städte zeigen flaches bis leichtes Wachstum der ADR, hier eingeschlossen Berlin (wenig) und Paris (bis zu 2%).

Die nachfolgende Tabelle zeigt die prognostizierten Entwicklungen der durchschnittlichen Tagesraten 2012 im Vergleich zum Jahr 2011 mit einer Auswahl von Reisezielen für Geschäftsreisen aus Europa
Durchschnittliche Tagesraten ADR 2011 vs Markt 2012 Negotiability Index
Amsterdam -2% Stark
Barcelona 2% Moderat
Berlin 0% Moderat
Brüssel 0% Moderat
Dublin 2% Schwach
Frankfurt am Main -2% Stark
Glasgow 4% Moderat
London* 2% Schwach
Lyon -3% Stark
Madrid 2% Moderat
Manchester 1% Moderat
Marseille 2% Moderat
Mailand -2% Stark
Moskau 9% Schwach
München 3% Moderat
Paris 2% Moderat
Stockholm 8% Schwach

Angebotsprognose: Verhandelbarkeit von Hotelangeboten (Hotel Negotiability)
Der „Hotel Negotiability Index“ von Egencia legt nahe, dass 2012 weiterhin ein Verkäufermarkt für Hotels herrschen wird, wenn auch nicht so ausgeprägt wie 2011. Die Städte mit den besten Aussichten für erfolgreiche Verhandlungen sind Amsterdam, Frankfurt und Mailand, dagegen sind die Erfolgsaussichten für London, Dublin, Lyon und Moskau schwach.

Trends im Reisemanagement
Egencia hat mehr als 250 Einkäufer und Travelmanager in Europa und Nordamerika bezüglich Kostenkontrolle, Reiseausgaben, Technologietrends und Erwartungen für 2012 befragt. Nach den Befragten zu urteilen, haben 43 Prozent der europäischen Einkäufer (versus 23% im vergangenen Jahr) und 42 Prozent von den nordamerikanischen Einkäufern (Prozentsatz ist niedrig im Jahresvergleich) leicht oder signifikant gestiegenen Reiseverkehr in den letzten sechs Monaten verzeichnet, was für eine weitere Steigerung der Reisenachfrage spricht.

Die besten Strategien zur Einhaltung oder Kontrolle der Reisekosten in Europa beinhalten:
Vorausbuchung von Flugtickets (51% )
Genehmigungsverfahren vor Reiseantritt (49%)
Strengere Einhaltung der Reiserichtlinien (46%)
Ermutigung zum Einsatz von Webkonferenzen (39%)

Mobile Geräte werden heute immer wichtiger für die Travel Manager, denn 80 Prozent der europäischen Befragten geben an, dass mobile Geräte/Funktionalitäten mässig bin hin zu sehr wichtig sind für ihr Reise Programm. Die Befragten befanden die folgenden Punkte am wichtigsten für die mobile Technologie auf einer Geschäftsreise.
Online check-in (77%)
Abrufen des Flugstatus (68%)
Wichtige Reiseziel-/Flugmeldungen (56%)
Papierloses Boarding (56%)

Während der Einsatz von mobilen Geräten mehr Popularität bei Travel Managern und den Reisenden gewinnt, scheinen die Social Media Kanäle weniger Priorität zu haben, da 78 Prozent der europäischen Travel Manager sagen, dass sie keine Social Media Tools verwenden, um mit ihren Reisenden zu kommunizieren. Diese Zahl wird wahrscheinlich abnehmen, da mobile Geräte und Social Media immer mehr verschmelzen.

Mehr als die Hälfte (52%) der europäischen Befragten haben angegeben, dass sie ein formales Sorgfaltspflichtprogramm ( Sicherheitsprogramm) für ihre Reisenden bereitstellen, verglichen mit nur 38 Prozent in Nordamerika.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *