Close

April 5, 2012

Falkensteiner Hotel & Spa Iadera: Neue Herausforderung für Yvonne Tesch in Kroatien

(Petrcane/Zadar, 05. April 2012) „Arbeiten, wo andere Urlaub machen, damit hat die junge und engagierte Hoteldirektorin Yvonne Tesch (36) schon länger geliebäugelt. Jetzt ist sie am Ziel: Seit wenigen Wochen ist sie Teil des Teams von Georg Unterkircher, General Manager vom Punta Skala Resort, und hat die Leitung des neuen Falkensteiner Hotel & Spa Iadera auf Punta Skala, Nähe Zadar, an der Dalmatischen Küste übernommen: Mit dem ersten Leading Hotel of the World in Kroatien auch eine große neue Herausforderung und vielfältige neue Aufgaben.

Yvonne Tesch

Yvonne Tesch

Das Spa-Resort trägt den Namen zurecht, denn es verfügt nicht nur über einen atemberaubenden Blick und erstklassiger Ausstattung sondern vielmehr über 210 elegante Zimmer & Suiten in herausragendem Design, fünf fantastische Restaurants mit zelebrierter Alpe Adria Küche sowie mediterranen Spezialitäten, sieben modernste Tagungs- und Konferenzräume sowie einen über 6000 Quadratmeter großen SPA „Aquapura“, wo Wasser eine ganz zentrale Rolle spielt.

Das neue Fünf-Sterne-Resort gehört zum Portfolio der Hotelgruppe Falkensteiner, deren Grundstein Maria und Josef Falkensteiner mit einer kleinen Pension im Südtiroler Ort Ehrenburg legte, die heute mit 24 Häusern in fünf europäischen Ländern für eine ganz besondere Form der Gastlichkeit stehen – „Welcome Home“, aufknüpfend auf die Tradition von Maria und Josef Falkensteiner, Gäste in ihrem Zuhause willkommen zu heißen. Diese Tradition, Gäste mit Freundlichkeit und Herzlichkeit in allen Häusern aufzunehmen, bildet die Basis der Werte von Falkensteiner, welche seit Sommer 2011 mit der Premium Collection auch einen maßgeblichen Schritt in die Fünf-Sterne Hotelerie gesetzt haben, „Welcome Home“ für Gäste zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Bevor Yvonne Tesch nach Zadar gezogen ist, hat sie fast zwei Jahre sehr erfolgreich das Parkhotel Euskirchen – unweit der Metropolen Köln und Bonn – geführt. Das Vier-Sterne Superior-Hotel wurde von ihr und Ihrem Team mit viel Liebe zum Detail als „Hideaway für Business und Wellness“ auf dem deutschen Markt positioniert. Wer sie kennt, weiß: sie ist eine leidenschaftliche Gastgeberin mit viel Herz.

Bevor es die quirlige Österreicherin – sie ist in der Steiermark, genauer gesagt, in Graz zu Hause – seinerzeit ins Rheinland zog, sammelte sie zahlreiche internationale Erfahrungen in der Hotellerie, vorrangig in Fünf-Sterne-Häusern. Yvonne Tesch absolvierte als Einstieg in die Branche an der berühmten Hotelfachschule in Klessheim bei Salzburg das Studium der Hotelbetriebswirtschaft mit Auszeichnung. Sie legte noch eins drauf und studierte Hospitality Management an der Partneruniversität in Derby.

Ihre Karriere begann dann allerdings dort, wo ihre familiären Wurzeln mütterlicherseits liegen – in Griechenland. Ihr Weg begann als PR- und Guest-Relations-Manager im Deluxe Hotel Athens Plaza, führte sie als Maitre d`Hotel ins Boutique-Hotel Alexandros, ebenfalls in Athen, und dann weiter nach London in das legendäre Savoy Hotel. Hier war die diplomierte Hotelkauffrau sogar als erste Frau seit Bestehen des Hauses als Sommelière im legendären „Grill-Room“ erfolgreich tätig.

Anschließend dann der Wechsel nach Deutschland: 2003 startete sie im Kempinski Hotel Falkenstein in Königstein im Taunus, wo sie mit ihrem Charme die Herzen der Gäste im Nu eroberte. Dort arbeitete sie zuletzt als stellvertretende Hoteldirektorin. In dieser Zeit begleitete Yvonne Tesch auch maßgeblich die Eröffnung des Fünf-Sterne-Deluxe-Hotels Villa Rothschild, das zum Portfolio des Eigentümers zählt, zu dem auch das „Hotel Falkenstein“ gehört. Nach insgesamt fünf Jahren kehrte Yvonne Tesch dann erst einmal in ihr Heimatland zurück, an den Wörthersee. Dort war sie als stellvertretende Hoteldirektorin im Schloss Hotel Velden tätig, das inzwischen auch zur österreichischen Falkensteiner Gruppe gehört.

Von der Eifel nach Kroatien, Yvonne Tesch blüht bei den jetzt schon fast sommerlichen Temperaturen und in Anbetracht der vielfältigen neuen Aufgaben förmlich auf. Sie hat das neue Hotel gerade in Betrieb genommen. Am Freitag, 4. Mai ist dann die offizielle Eröffnungsfeier. Und sie hat sich viel vorgenommen: Mit ihrer Erfahrung im Luxus-Hotel-Segment will sie gemeinsam mit ihrem Team die Falkensteiner Philosophie „Welcome Home“ leben und für ihre Gäste besondere Erlebnisse zu nachhaltigen Erinnerungen erwecken lassen – für Urlauber und auch Incentive-Reisende gleichermaßen. Begriffe wie Concierge oder Guest Relations gibt es nicht mehr – hier kümmert sich der Welcome Home Host ganz speziell um seine Gäste und Yvonne Tesch strahlt und schmunzelt „und wissen Sie was, hier bei uns sind alle Welcome Home Hosts – vom Zimmermädchen bis zum General Manager und wir sind stolz darauf, Gastgeber mit Leidenschaft zu sein“.

Im neuen Luxus-Resort werden sich die Gäste wohlfühlen, denn sie können hier – in dieser einzigartigen Umgebung den Alltag hinter sich lassen, um Körper, Geist und Seele zu regenerieren. Dazu gehört es auch, den besonders herzlichen und kümmernden Service der Welcome Home Hosts zu genießen, sich mit entspannenden Treatments und kulinarischen Highlights aus der Alpe Adria Küche verwöhnen zu lassen. Die Weine dazu empfiehlt die gelernte Sommelière natürlich Ihren Gästen auch gerne selbst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *