Close

April 26, 2010

FBMA: Brillat Savarin Plakette für Dr. August Oetker

(Baden-Baden, 26. April 2010) Gala für August Oetker: Der Unternehmer wurde am Wochenende mit einem glanzvollen Festakt im Brenner’s Park-Hotel & Spa in Baden-Baden mit der Brillat Savarin Plakette geehrt. Die begehrte Branchenauszeichnung wird von der FBMA-Stiftung verliehen und ist nach dem Schriftsteller und Feinschmecker Jean Anthelme Brillat Savarin benannt. Bedacht werden damit seit 55 Jahren Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die Gastlichkeit und Tafelkultur verdient gemacht haben. Vergeben wird die Plakette von der Stiftung der Food & Beverage Management Association, die vom Fachverband für Führungskräfte aus Hotellerie und Gastronomie 1993 ins Leben gerufen wurde.

Mit der 55. Brillat Savarin Plakette zeichnete die FBMA Stiftung den Unternehmer Dr. h. c. August Oetker für seine Verdienste um die Tafelkultur am 24. April 2010 in Baden-Baden aus. Von links Michael Bläser (FBMA Stiftungsratsvorsitzender), Friedwolf Liebold (Sprecher Brillat Savarin Kuratorium), Dr. h. c. August Oetker, Udo Finkenwirth (FBMA Präsident).

Mit der 55. Brillat Savarin Plakette zeichnete die FBMA Stiftung den Unternehmer Dr. h. c. August Oetker für seine Verdienste um die Tafelkultur am 24. April 2010 in Baden-Baden aus. Von links Michael Bläser (FBMA Stiftungsratsvorsitzender), Friedwolf Liebold (Sprecher Brillat Savarin Kuratorium), Dr. h. c. August Oetker, Udo Finkenwirth (FBMA Präsident).

Mit der Auszeichnung von Dr. h. c. August Oetker ehrt die FBMA-Stiftung einen Unternehmer, der mit hohem Verantwortungsbewusstsein und visionärer Kraft ein traditionsreiches Familienunternehmen erfolgreich auf die Zukunft ausrichtete. Oetker wurde 1981 im Alter von 37 Jahren zum Persönlich haftenden Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, der Holding der Oetker-Gruppe in Bielefeld, berufen und stand bis ins Jahr 2009 als vierter Repräsentant der Inhaberfamilie in 118 Jahren Unternehmensgeschichte an deren Spitze. Zum 1. Januar 2010 übernahm er den Vorsitz des Beirates der Dr. August Oetker KG. Das international agierende Unternehmen ist charakterisiert durch eine breite Diversifikation in sechs Geschäftsfelder mit mehr als 400 Firmen und 27.400 Mitarbeitern. Die Beherbergungssparte umfasst vier Grandhotels in Deutschland und Frankreich.

Die Laudatio hielt der  EU-Kommissar und frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg Günther H. Oettinger. In seiner Ansprache zeigte er die Bandbreite der Unternehmen auf, die unter dem Dach der Oetker-Gruppe zusammengefasst sind, und hob hervor, dass bei Oetker Entscheidungen für Standorte nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Rendite, sondern der Verantwortung getroffen werden.

In seinen Begrüßungsworten unterstrich der Vorsitzende des FBMA Stiftungsrates Michael Bläser die Bedeutung des Preisträger und seines Wirkens für die Branche: „Mit Ihren Hotels haben Sie Maßstäbe gesetzt, die nicht nur in der Vergangenheit und Gegenwart Bestand hatten bzw. haben, sondern auch zukünftig die Richtung vorgeben werden“. Gemeinsam überreichten Michael Bläser, FBMA Präsident Udo Finkenwirth und Friedwolf Liebold, Sprecher des Brillat Savarin Kuratoriums, die Brillat Savarin Plakette 2009 an  Oetker im Beisein von über 200 Festgästen.

In seinen Dankesworten verwies der Unternehmer auf die Verdienste seiner Vorfahren, die die Marke Dr. Oetker zu dem gemacht haben, was sie heute ist: „Und ich verstehe die Auszeichnung zugleich als Verpflichtung für die nachfolgenden Generationen, sich bei der Weiterentwicklung unseres Unternehmens und unserer Produkte stets weiterhin an den Leistungen ihrer Ahnen zu orientieren”. Den scheinbaren Widerspruch zwischen ihm als Unternehmer, der seinen Unterhalt mit der industriellen Produktion von Nahrungsmitteln verdient, und Brillat Savarin als Feinschmecker hob der Preisträger selbst auf: „Denn was Brillat Savarin mit mir verbindet, ist die Liebe zu Lebensmitteln und zum Thema Essen, und im Besonderen ist es die gemeinsame Leidenschaft zu kompromissloser Qualität selbst im kleinsten Detail“.

Zur Veranstaltung begrüßte Frank Marrenbach, Geschäftsführer des zur Oetker Hotel Collection gehörenden Brenner’s Park-Hotel & Spa, neben Mitgliedern der Familie Oetker prominente Gäste aus der Branche, Wirtschaft und Politik, unter anderem Baden-Badens Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner, den Präsidenten des DEHOGA Bundesverbandes Ernst Fischer, Alexander Aisenbrey, Präsident der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland, Hubert Möstl, Präsident der Gastronomischen Akademie Deutschlands, sowie eine Vielzahl früherer Plakettenträger, darunter unter anderem Thomas Althoff (Althoff Hotel Collection), Albert Darboven (J.J. Darboven), Heiner Finkbeiner (Traube Tonbach), Erivan Haub (Tengelmann), Dr. Egon Heider, Hertha Reiss, Dr. Claus Stauder (Stauder Privatbrauerei), Wolfgang Schmitz (Freizeit-Verlag Landsberg), Rolf Wegeler (Deinhard) sowie die Preisträgerin des Vorjahres, Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof, München). Auf Einladung der FBMA aus Singapur angereist waren der Präsident der dortigen Food & Beverage Management Association Cheong Hai Poh sowie der Vizepräsident Lens Gwee. Das Festmenü war eine Kreation der Sterneköche der vier Oetker Hotels, die eigens für die Preisverleihung in Baden-Baden zusammen gekommen waren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *