Close

April 6, 2012

„Focus“/holidaycheck.de: „Typisch Deutsch“ – so reisen wir

(München, 06. April 2012) Was ist ein deutscher Urlauber? Mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“ hat sich holidaycheck.de – beides gehört zum Burda-Konzern – auf die Suche nach dem typisch deutschen Urlauber gemacht. Wer ist er? Wie verreist er? Mit wem? Was sind seine Vorlieben, Abneigungen, Marotten? Dafür wurden rund 250.000 gebuchte Reisen der vergangenen zwölf Monate untersucht. Diese offenbarten interessante und kuriose Fakten. Hätten Sie es gedacht?

Wer ist er?
Er hat ein durchschnittliches Gehalt von 2000-3000 Euro, verreist bevorzugt mit dem Lebenspartner (52,7%) oder in der Familie mit durchschnittlich 1,5 Kindern (27,6%).

Wie bucht er?
Er bucht durchschnittlich 74 Tage im Voraus. Dabei gibt er 520 Euro pro Person und Reise aus. Zuvor hat er sich bis zu 18 Stunden im Internet informiert.

Was sind seine Vorlieben?
Das Hotel (47%) ist das beliebteste Feriendomizil. Die Anreise mit dem eigenen Wagen (47%) mag der Deutsche lieber, als die Reise mit dem Flugzeug (37%). Spanien ist, gefolgt von der Türkei, das meistgebuchte Pauschalreiseziel. Im Urlaub hat der Deutsche keine Lust auf Selbstverpflegung: All Inklusive macht ihn glücklich (31,8%). Wurde erst einmal ein gutes Hotel gefunden, kommt der deutsche Urlauber gern bis zu fünf Mal wieder (40,1%). In 17 Prozent der Fälle wird er sogar treuer Stammgast.

Was sind seine Macken?
56 Prozent klauen. Ein Bademantel, das Duschgel oder die geliebten Plüschpantoffeln- der deutsche Urlauber nimmt gern ein kleines Andenken aus dem Hotel mit. 35 % der Männer tragen im Urlaub die grässliche Sandalen-Socken Kombi. Mit diesem Schuhwerk begeben sie sich dann auf dem schnellsten Weg zum Pool, um ihr Territorium abzustecken: 47% der Deutschen reservieren ihre Liege regelmäßig mit dem Handtuch.

Und nach dem Urlaub?
Nach der Heimkehr teilt jeder Fünfte seine Erfahrungen auf einem Bewertungsportal wie holidaycheck.de. Die durchschnittliche Weiterempfehlungsrate von Hotels liegt bei 86 Prozent. Nur die Hälfte der Wiederkehrer loben das Preis-Leistungsverhältnis im Urlaub mit „sehr gut“ (48%). 74% der Urlauber sind mit der Katalogbeschreibung ihres Hotels zufrieden.

Geht’s noch?
Fremdschäm-Alarm! Bei Sandalen mit weißen Socken und der Liegenreservierung hört auch bei den Landesgenossen der Spaß auf: 35 Prozent finden das Outfit ihrer Mitreisenden, 28 Prozent den Reservierungswahn einfach nur peinlich. Übrigens: Beim Klatschen im Flugzeug scheiden sich die Geister. 41 Prozent der Urlauber applaudieren bei jeder Landung lautstark, während 31 Prozent diese Geste peinlich finden.

Weitere interessante Fakten und tolle Urlaubsgeschichten gibt es in der aktuellen „Focus Spezial“-Ausgabe zum Thema Urlaub.

2 Comments on “„Focus“/holidaycheck.de: „Typisch Deutsch“ – so reisen wir

Andreas Baumann
April 6, 2012 at 10:21 am

In diesem Sinne: “Frohe Ostern!”

Reply
Andreas Baumann (@A_Baumann)
April 6, 2012 at 10:26 am

Typisch Deutsch“ – so reisen wir

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *