Close

October 22, 2011

Gault Millau Österreich 2012: Die Besten auf einen Blick

(Wien, 22. Oktober 2011) Der Gault Millau Österreich 2012 ist erschienen. Vier Restaurants haben die Topwertung 19 von maximal 20 Punkten erreicht. Mit der erstmalig vergebenen Auszeichnung “Hotel des Jahres” wurde Schloss Fuschl geehrt. Hier die besten Gourmettempel Österreichs auf einen Blick.

Gault Millau Österreich 2012

19/20 Punkte

WALTER ESELBÖCK, Taubenkobel, Schützen am Gebirge
JOHANNA MAIER, Hubertus, Filzmoos
KARL UND RUDOLF OBAUER. Obauer, Werfen
HEINZ REITBAUER, Steirereck im Stadtpark, Wien
 
18/20 Punkte

BOBBY BRÄUER, Petit Tirolia, Kitzbühel
THOMAS DORFER, Landhaus Bacher, Mautern
ANDREAS DÖLLERER, Döllerer, Golling
ALEXANDER FANKHAUSER, Alexander, Fügenberg
GERHARD FUCHS, Kreuzwirt, Leutschach
THORSTEN PROBOST, Griggeler Stuba, Lech am Arlberg
SIMON TAXACHER, Rosengarten, Kirchberg in Tirol

Schloss Fuschl ist laut Gault Millau Österreich „Hotel des Jahres 2012“

Schloss Fuschl ist laut Gault Millau Österreich „Hotel des Jahres 2012“

Gault Millau-Tester zeichnen Schloss Fuschl als Gesamtkunstwerk aus
Der Gault-Millau Guide 2012 hat mit der Auszeichnung zum „Hotel des Jahres” eine komplett neue Kategorie ins Leben gerufen. Die Premiere darf das renommierte Schloss Fuschl Resort & Spa am Fuschlsee feiern. Die einzigartige Atmosphäre, der aufmerksame Service und die Lage des zauberhaften Hotels haben es den Gault-Millau Testern angetan. Bei einem feierlichen Gala-Dinner in der Wiener Hofburg nahm Wolfgang M. Greiner, Generaldirektor der Schloss Fuschl Betriebe, die geschätzte Auszeichnung von Martina und Karl Hohenlohe, Chefredakteurin und Herausgeber des Gault Millau, entgegen.
 
„Das Gault-Millau- ‚Hotel des Jahres’ ist immer ein Gesamtkunstwerk, ein perfektes Zusammenspiel von örtlichen Gegebenheiten und menschlichem Geschick, Fantasie, Gastfreundschaft und Geschmack. Das Schlosshotel Fuschl birgt all diese Vorzüge in sich“, resümierten die begeisterten Experten von Gault-Millau am Ende ihres Tests. Das exklusive Haus mit seinem denkmalgeschützten Schlossturm aus dem 15. Jahrhundert überzeugt mit seiner gelungenen Symbiose aus historischer und moderner Architektur. Mit Leben füllt das 2006 wiedereröffnete Hotel ein engagiertes, aufmerksames und charmantes Personal, das den Gästen jeden Wunsch von den Augen abliest. „Wir freuen uns sehr über diese großartige Auszeichnung und dass wir mit unserem Service, unserer herzlichen Gastfreundschaft, dem kulinarischen Angebot und dem besonderen Ambiente nicht nur unsere Gäste, sondern auch den besten Restaurantführer Österreichs überzeugen konnten“, so Generaldirektor Wolfgang M. Greiner.
 
Das auf einer Halbinsel des Fuschlsees gelegene „elegante, altehrwürdige Haus“ (110 Zimmer) lockte in seiner 550-jährigen Geschichte bereits unzählige Prominente, Geistliche, Dichter, Schauspieler und Kaiserinnen. Als eindrucksvolle Kulisse der Sissi-Filme mit Romy Schneider erlangte es in den fünfziger Jahren Weltruhm. Auch die Tester von Gault-Millau sind von der „nicht aufgesetzten Schloss-Atmosphäre“ verzaubert, fühlen sich „wie Könige“ und sind begeistert davon, dass sich jeder Gast im Hotel „ungemein wohl fühlt und jedem Besucher das Gefühl vermittelt wird, er wäre etwas Besonderes“.
 
Die Gäste betten sich in 110 exquisiten, elegant eingerichteten Zimmern – in den Turmsuiten sogar im Stile der Renaissance, des Empire, des Barock oder Biedermeier. Die Liebe zum Detail spiegelt sich nicht nur in der individuellen Gestaltung der Zimmer wieder, sondern auch in der Auswahl der Oldtimersammlung sowie der „Schloss Fuschl Collection“, einer musealen Kunstsammlung von mehr als 150 Alten Meistern. Das modern-elegante Schloss Fuschl SPA, ein luxuriöses Refugium der Sinne auf 1100 Quadratmetern, ergänzt das Gesamtkunstwerk Schloss Fuschl. Die „herausragend ausgebildeten Spa Therapeuten“ verwöhnen ihre Gäste mit den neuen, exklusiven Produkten von Kéraskin, der Luxusmarke von L’Oréal, die in der Hotellerie weltweit nur in den Schloss Fuschl Betrieben angeboten wird.
 
Seit Jahrzehnten ist das Schloss Fuschl für seine Haubenküche bekannt. Die leichten, raffinierten und oftmals neu interpretierten Österreichischen Spezialitäten serviert das Küchenteam um Thomas M. Walkensteiner bei schönem Wetter auch auf der pittoresken Seeterrasse über dem Fuschlsee.
 
Nicht nur das Team des Schloss Fuschl Resort & Spa hat Grund zur Freude – auch das Schwesterhotel Schloss Pichlarn Spa & Golf Resort freut sich über die Wertschätzung der Gault-Millau Tester. Sie lobten für den Gault-Millau Guide 2012 die kulinarischen Kreationen des Hotels in der Steiermark erneut mit einer Haube.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *