Close

November 21, 2012

Grand Elysee Hamburg braucht schon wieder einen neuen Direktor – Paul Kernatsch geht nach nur 19 Monaten

(Hamburg, 21. November 2012) Die Gerüchteküche brodelte schon einige Wochen lang: Im Grand Elysee Hotel Hamburg – Eigentum vom eigenwilligen „Block House“-Unternehmer Eugen Block – ist der Chefposten vakant. Mal wieder. Nach nur 19 Monaten im Amt sei Paul Kernatsch wieder frei gestellt. Dies berichten Hamburger Tageszeitungen. Die Hotelleitung hat derzeit Kernatschs Stellvertreter Philip Borckenstein von Quirini (32 – Gewinner des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2012) inne. Block selbst ist derzeit in Urlaub und für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Paul Kernatsch

Paul Kernatsch

In 27 Jahren waren somit 15 Hoteldirektoren im feinen Stadtteil Rotherbaum. Zwar gibt es in der Hotellerie häufig neue Besetzungen auch auf verschiedenen Managementpositionen, doch an der Spitze könnte Kontinuität Trumpf sein. Offenbar nicht so bei Eugen Block. Der Macher („Block Menü“) gilt als detailversessen und regiert seinen Hoteldirektoren gern ins Tagesgeschäft. Vor allem um die Ausstattung des gedeckten Tischs kümmert sich – das kann soweit gehen, dass er an den altmodischen Tischlampen in seinen „Block House“-Restaurants geradezu starrsinnig festhält. Sein Sohn Dirk wollte diese ersetzen – und wurde prompt vom Vater als Vostand des Familienunternehmens abgesetzt.

Ehemalige Direktoren des Grand Elysee äußern sich versöhnlich über den 71-jäöhrigen Patriarchen. „Ich habe die Zeit sehr genossen, aber man muss die Entscheidung des Unternehmers respektieren“, sagte Michael Ciesléwicz, der 2006/2007 eineinhalb Jahre lang an der Spitze des Hotels stand; heute ist er Regionaldirektor bei Maritim Hotels. Und Thomas Thomsen, der zweieinhalb Jahre das Haus führen durfte, wird zitiert: „Der Dickkopf hat ihn doch bisher weit gebracht, soll er doch so weitermachen.“

Paul Kernatsch hatte im Juli 2011 die Leitung des Grand Elysee übernommen. Sein Vorgänger Jürgen von Massow – heute Bereichsleiter Operations bei Dorint – war zuvor drei Jahre lang Direktor gewesen. Kernatsch hatte zuletzt 14 Jahre lang das Hotel Elephant in Weimar geleitet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *