Close

August 7, 2012

Grandhotel Panhans am Semmering ist insolvent

(Semmering/Österreich, 07. August 2012) Den Insolvenantrag stellte die Bank Austria: Das Grandhotel Panhans am Semmering ist pleite. Mit 2,9 Millionen Euro ist der Betrieb offenbar überschuldet. Der Betrieb soll weitergehen, heißt es auf der Webpage des Traditionshauses. Als neue Geschäftsführer wurden Claudius Hurth und Heimo Leitgeb benannt. Sie lösten Karl Zechmeister ab.

Grandhotel Hotel Panhans am Semmering: Trotz Insolvenz geht der Betrieb vorerst weiter

Grandhotel Hotel Panhans am Semmering: Trotz Insolvenz geht der Betrieb vorerst weiter

“Mitauslöser des Umsatzrückganges war eine wetterbedingt schwache Wintersaison und eine durch die Wirtschaftskrise ausgelöste rückläufige Auslastung mit Seminaren”, wird als Grund für die finanzielle Notlage angegeben. Gemeinsam mit den kreditgebenden Banken, dem Land Niederösterreich, der Arbeiterkammer und interessierten Investoren werde an einer nachhaltigen Lösung für die Zukunft gearbeitet, um die Arbeitsplätze und den Fortbestand dieses für die Region so bedeutenden infrastrukturellen und touristischen Leitbetriebes zu sichern, heißt es weiter.

Die Bank Austria ist laut Zeitungsberichten nur mit einem Kredit in Höhe von 835.000 Euro belastet. Den größten Teil trage die Raiffeisenbank NÖ Süd-Alpin (1,4 Mil. Euro). Den Berichten zufolgen sollen beide Banken an einer Weiterührung des Hotelbetriebs interessiert sein. Nun soll ein neuer Investor gesucht werden.

Betroffen sind 75 Mitarbeiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *