Close

January 27, 2009

Hotelier des Jahres 2009: Die beste Preisverleihung seit 20 Jahren – Verdiente Ehrungen für Romantik-Hotelier Roland Zadra und Budget-Hotelkette Motel One

Von Carsten Hennig*

(Berlin, 27. Januar 2009)
Die jährlich stark beachtete Preisverleihung „Hotelier des Jahres“ ist auch nach 20 Jahren eine der wichtigsten Veranstaltungen der Branche. Die diesjährigen Preisträger – der Romantik-Hotelier Roland Zadra (Hotel Landschloss Fasanerie Zweibrücken) und die Budget-Hotelkette Motel One mit Chef Dieter Müller – wurden von rund 1.000 Gästen mit lang anhaltendem Applaus und einer wieder einmal beispiellosen Show im InterContinental Hotel Berlin geehrt. Die veranstaltende Fachzeitung „AHGZ“ – mit wöchentlicher Auflage von rund 19.100 Exemplaren – und der Deutsche Fachverlag haben mit der Wahl des Kongressstandortes Berlin und des erstmals durchgeführten „Deutschen Hotelkongress“ (im Maritim Hotel am Tiergarten) tatsächlich noch einmal draufgesattelt. Einhellig war die Meinung der Tagungsteilnehmer, Aussteller der kleinen, aber feinen „Hotelexpo“ sowie der Gäste des abendlichen Award-Empfangs, dass dies der sehr gelungene Auftakt für ein hoffnungsvolles Jahr sei.

Glücklich zeigte sich auch der stets umsichtige Senior-Chef des Deutschen Fachverlages. Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Kottmeier feierte am späten Abend  seinen persönlichen Erfolg mit dem Dauerbrenner „Hotelier des Jahres“ gemeinsam mit Karin Dircks, die einst als begnadete Chefredakteurin der damaligen DFV-Fachzeitschrift „NGZ – Der Hotelier“ diese Branchenehrung „erfand“. Vor 20 Jahren kamen gerade einmal 200 geladene Gäste nach Frankfurt/Main, wo die Preisverleihung meistens stattfindet. Wo 2010 der nächste  „Hotelier des Jahres“ seine verdiente Ehrung entgegen nehmen wird, sei noch nicht entschieden, so Kottmeier. Doch die Paarung mit einem Hotelkongress, einer Vortragsveranstaltung im Network-Charakter, sei wohl auch ein Teil der Zukunft. Man muss dazu bemerken, dass nur sehr wenige Branchenveranstaltungen mit dem „Hotelier des Jahres“ vergleichbar sind; darunter zählen die Dehoga-Delegiertenversammlung, die Jahreshauptversammlung des IHA-Hotelverbandes Deutschland oder die jährliche Verleihung der Brillat-Savarin-Plakette (die in diesem Jahr Ende April an Innegrit Volkhardt vom Leading Hotel Bayerischer Hof München vergeben wird). Jedoch kein anderes Branchentreffen in Deutschland ist mit der einzigartigen Kombination aus ehrender Bühnenshow und anschließender High-Class-Party gleichzusetzen. Und selten trifft man nahezu alle führenden Hoteliers so entspannt wie beim „Hotelier des Jahres“. Auch der Umstand, dass just in diesem Jahr die Verleihung des „San Pellegrino Awards“ an die besten Profiköche Deutschlands parallel in München stattfand, stellte kein Hindernis dar; die Wahl der Hoteliers, nach Berlin zu reisen, war eindeutig zugunsten des „Hotelier des Jahres“ ausgefallen.

Da immer etwas mehr Interessierte Einlass zu der Preisverleihung begehren, als von Veranstaltern und Sponsoren (Hauptpartner war in diesem Jahr Premiere Sport), werden die Sicherheitsbestimmungen von Jahr zu Jahr verschärft. Doch der umsichtige Umgang bei der Begrüßung und die Nachsichtigkeit bei Überraschungsgästen macht die Veranstalter in Augen Vieler nur noch professioneller. Zu später Stunde zeigte sich Hausherr Willy Weiland auch sichtlich entspannter, als die Hauptlast von der bravourösen Servicebrigade abnahm. Das InterConti Berlin hat bei dieser Veranstaltung mit dem kritischsten Gästen, die man sich nur vorstellen kann (Hotelierskollegen!) seinen Führungsanspruch in punkto F&B-Qualität, Entertainment und Tagungstechnik wieder einmal bewiesen. Nicht unerwähnt bleiben darf auch ein „Hoch“ am Rande des rauschigen Abends auf den internationalen Hotelkritiker Heinz Horrmann, der mit Freunde auf seinen Geburtstag anstieß.

 

Über die Preisträger:

Dieter Müller, Motel One
Dieter Müller hat aus der Hotelgruppe Motel One – gegründet 1999 – eine erfolgreiche Low-Budget-Kette gemacht. Derzeit betreibt die Gruppe 21 Hotels. Mit dem Konzept „Viel Design für wenig Geld“ hat Motel One eine Nische besetzt, die für das Zwei-Sterne-Segment noch ungewöhnlich ist. Zudem setzt die Gruppe vornehmlich auf Standorte in Städten.

AHGZ)

Dieter Müller - Motel One (Foto: AHGZ)

Bereits vor mehr als 20 Jahren gründete Dieter Müller die Astron Hotelgesellschaft, die er 13 Jahre lang führte. 2002 verkaufte er Astron an die spanische Hotelgruppe NH Hoteles. Der 54-Jährige war von 1975 bis 1987 für die Accor-Gruppe tätig und ab 1980 Finanzchef für Accor Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 2003 ist Müller Vorsitzender des Vorstands der Motel One AG. 2008 betrug der Umsatz der 21 Motel One-Häuser (313 Mitarbeiter) 42 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr hat sich der Finanzdienstleister Morgan Stanley Real Estate mit 35 Prozent an der Motel One Management GmbH beteiligt. Ziel der Partnerschaft ist es, die internationale Expansion voranzutreiben. Vor allem europäische Metropolen hat Müller im Visier, darunter Barcelona und London.
Roland Zadra, Romantik Hotel Fasanerie Zweibrücken
Roland Zadra hat sich innerhalb von 15 Jahren ein kleines gastliches Reich aufgebaut. Ausgehend vom Romantik Hotel Landschloss Fasanerie in Zweibrücken betreibt er das Hotel Rosengarten (beide mit jeweils 50 Zimmern) und ist mit vier Gastronomiebetrieben und einer Vinothek im Designer-Outlet-Center Zweibrücken vertreten. Daraus ergeben sich Synergien bei der Personalplanung der Mitarbeiter, bei Einkauf und Vermarktung. Der Gäste-Mix ruht auf drei – klassischen – Säulen: Geschäftsreisende (rund 50%), Kurzurlauber und Privatgäste (rund 30%). Den Rest stellen Tagungsteilnehmer. Insgesamt erwirtschaftete die Zadra-Gruppe 2008 einen Umsatz von knapp zehn Millionen Euro. Mit 268 Mitarbeitern ist Zadra einer der größten Arbeitgeber in Zweibrücken.

Roland Zadra - Romantik Hotel Landschloss Fasanerie Zweibrücken

Roland Zadra - Romantik Hotel Landschloss Fasanerie Zweibrücken

Nachdem Zadra als langjähriger Präsident der Vereinigung der Romantik Hoteliers eine mehrjährige Pause eingelegt hatte, ist er seit 2005 wieder zurück: Als Romantik-Präsident hat er entscheidende Weichen für die Zukunftsausrichtung der Vereinigung gestellt. Zadra hat die Vereinigung der Romantik Hotels neu strukturiert. So gibt es fünf Länderbetreuer für Benelux, Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich, um auf den einzelnen Märkten noch bewusster für die Romantik-Häuser zu agieren. Die Länderbeauftragten beraten die Mitgliedsbetriebe, bieten ihnen Unterstützung in PR, Sales & Marketing und beschäftigen sich intensiv mit der Akquise neuer Hotels. Ziel ist es, das qualitative Wachstum der Gruppe voranzutreiben und die Internationalität der Gruppe zu steigern.
* Über den Autor: Carsten Hennig ist ein erfahrener Hotel-Fachjournalist und editiert das seit 1996 erscheinende internationale Onlinemagazin hotelier.com. Als Senior Communication Consultant berät er zahlreiche Firmen in Sachen Pressearbeit und PR-Strategie, u.a. die internationale Marktforschungsgruppe CHD Expert. Er ist seit Jahren auf Einladung von DFV und „AHGZ“ beim „Hotelier des Jahres“ zu Gast.

2 Comments on “Hotelier des Jahres 2009: Die beste Preisverleihung seit 20 Jahren – Verdiente Ehrungen für Romantik-Hotelier Roland Zadra und Budget-Hotelkette Motel One

anonym
February 13, 2009 at 9:50 pm

Als erstes auch von mir einen herzlichen Glückwunsch an die beiden Preisträger dieses Jahres. Ich war selber vor Ort und konnte mir zum ersten Mal ein Bild davon machen, wie die Feier von statten ging. Ich bin doch im nachhinein ein wenig überrascht gewesen, dass kaum jemand von den anwesenden Hoteliers, Journalisen etc. wusste, dass das Servicepersonal an diesem Abend NICHT vom InterConti gestellt wurde. Durch die starke Zusammenarbeit von Willy Weiland und dem Direktor der Hotelfachschule Berlin,Dieter Reichl, wurde der Service von ca. 120 Studenten der Hotelfachschule Berlin gestemmt. Ich finde, dass eine Danksagung an diese Studenten angebracht wäre. Schon alleine deswegen, da diese freiwillig und unentgeltlich ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt haben und mit dazu beigetragen haben, dass der Abend sowohl für die Gäste als auch für das InterConti zu einem großen Erfolg wurde.

Reply
oskarbrunnthaler
January 29, 2010 at 6:50 pm

ich habe ein hammer angebot…
war gerade letzte woche schon da.. super tolles ambiente, klasse essen und bester service.. habe mich jetzt aber für das Special vom Grand Tirolia über Exklusiv-Muenchen.de eingebucht.. die haben 4 nächte inkl. 2 x skipass und 60 min massage und hp.. also ein top angebot..
http://www.exklusiv-muenchen.de/news/kitzbuehel-grand-tirolia-2561

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *