Close

November 17, 2016

Hotelkette A&O an US-Finanzinvestor TPG verkauft

ao-hostels-und-hotelsUPDATE Berlin, 17. November 2016 – Erneut macht eine Vorabmeldung des Bundeskartellamtes die Runde: Der US-amerikanische Finanzinvestor TPG habe 93 Prozent an A&O Hostels und Hotels übernommen, hieß es. Dies wurde Ende Dezember von der Hotelkette bestätigt.

Das A&O-Management soll bestehen bleiben, wurde mitgeteilt. Der Kaufpreis wurde nun genannt.

Die Low-Budget-Kette wurde wurde gerade einmal vor 17 Jahren gegründet und betreibt derzeit 31 Häuser in 19 Städten. Kürzlich wurde in Köln ein drittes Haus mit 39 Betten eingeweiht. 2015 hatte A&O mit 3,2 Millionen Übernachtungen einen Jahresumsatz von 97 Millionen Euro (+17 Mio. Euro) eingefahren. 70 Prozent der Buchungen erfolgen online, 54 Prozent der Zimmer- bzw. Bettreservierungen werden im Direktvertrieb generiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *