Close

April 10, 2012

Hotelpreisindex von citysam.de: Pariser Luxushotels mit Abstand am teuersten – Berlin und Hamburg besonders günstig

(Berlin, 10. April 2012) Die Preise für Pariser Luxushotels sind im Vergleich anderer europäischer Metropolen am höchsten. Eine Tatsache, die sich kaum in der Kundenzufriedenheit niederschlägt. Mit satten 455 Euro pro Übernachtung in einem Fünf-Sterne Hotel in Paris haben die Luxusunterkünfte der Stadt eindeutig eine zahlungswillige Zielgruppe im Auge. Mit der finanziellen Unabhängigkeit scheinen aber auch die Ansprüche an die Unterbringung immens zu steigen. Dies hat Untersuchung der Hotelpreise und Hotelbewertungen auf www.paris.citysam.de ergeben.

Neuer Hotelstern in Paris: Mandarin Oriental

Neuer Hotelstern in Paris: Mandarin Oriental

Im Vergleich zu Paris kostet eine Übernachtung in einem Fünf-Sterne Hotel in Berlin lediglich 176 Euro und damit nur ein Drittel eines Fünf-Sterne-Hotels in Paris. Gleichzeitig liegt die subjektive Zufriedenheit der Kunden mit 90 Prozent erkennbar über den 85 Prozent für Pariser Luxusunterkünfte.”Aufgrund der hohen Preise ist die Erwartungshaltung an die Hotels enorm gestiegen. Kleine Mängel schlagen sich sofort im persönlichen Empfinden nieder. Wohingegen Berlin als Reiseziel in der Luxuskategorie fast unschlagbar günstig ist”, erläutert Citysam-Geschäftsführer Thomas Horn. Selbst bekannte Hotels wie das Ritz-Carlton oder das Hotel Adlon kosten je nach Saison nur um die 200 Euro pro Nacht im Doppelzimmer und glänzen mit einer exzellenten Kundenzufriedenheit von 93 bzw. 95 Prozent.

Auch das oftmals als überteuert bezeichnete München schlägt mit einer Kundenzufriedenheit von 85 Prozent nur mit einem durchschnittlichen Preis von 293 Euro pro Übernachtung im Luxushotel zu Buche. Damit besitzt München ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Paris. Hamburg ist mit 189 Euro für die Übernachtung im Fünf-Sterne Hotel ebenfalls relativ günstig. Und auch hier liegt die Zufriedenheit mit 88 Prozent über dem Wert der Pariser Hotels. Diese Zahlen könnten ein Anzeichen dafür sein, dass die Top-Preise der Pariser Luxushotels nicht mit einem qualitativ hochwertigeren Service oder einzigartiger Unterbringung einher gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *