Close

December 6, 2012

Hygiene-Stern für Vier Jahreszeiten Kempinski München

(München, 06. Dezember 2012) Heinz Horrmann und Tork vergeben die Auszeichnung “Ein Stern mehr” an das traditionsreiche Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München, um das besondere Engagement im Bereich Hygiene zu würdigen. So setzt Tork ein positives Zeichen in der aktuellen Debatte um die Veröffentlichung von Verstößen gegen Hygiene-Richtlinien – und fördert gemeinsam mit Heinz Horrmann exzellente Standards in der Branche. Mit der Auszeichnung wurden bereits das Resort Sonnenalp in Ofterschwang, Kameha Grand Bonn und die Gastbetriebe der Adlon Holding ausgezeichnet; wir berichteten.

Hygiene-Stern für das Hotel Vier Jahrezeiten Kempinski München: (von links) Markus Riethmüller, Back of House Manager Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München, Harald Neeb, Key Account Manager Tork, Heinz Hormann, Hotelkritiker und Restauranttester, Axel Ludwig, Geschäftsführer Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Müchen und Marc Münch, Product & Segment Manager Tork

Hygiene-Stern für das Hotel Vier Jahrezeiten Kempinski München: (von links) Markus Riethmüller, Back of House Manager Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München, Harald Neeb, Key Account Manager Tork, Heinz Hormann, Hotelkritiker und Restauranttester, Axel Ludwig, Geschäftsführer Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Müchen und Marc Münch, Product & Segment Manager Tork

„Das Vier Jahreszeiten Kempinski München sticht mit seinem Hygiene-Konzept wirklich hervor“, erklärt Hotel- und Restaurantkritiker Heinz Horrmann. „Neben klaren Strukturen für optimale Hygiene und dem großen Know-how der Mitarbeiter hat uns vor allem die konsequente Umsetzung des eigenen Konzeptes in allen Bereichen überzeugt. Wir haben die Initiative Ein Stern mehr ins Leben gerufen, um genau solche Musterbeispiele in Sachen Sauberkeit und Reinigungsstandards in der Hotellerie aufzuzeigen.“

Mit der Initiative zeigt Tork, dass man das Thema Hygiene auch positiv besetzen kann. Dieser Ansatz ist vor dem Hintergrund der laufenden Diskussion um Hygiene-Richtlinien aktueller denn je: Die Novellierung des Verbraucherschutzinformationsgesetzes (VIG) ist seit 01. September 2012 bundesweit in Kraft. Diese besagt, dass Hygiene-Verstöße in Betrieben durch die zuständige Behörde im Internet veröffentlicht werden müssen. Branchenvertreter und Verbände gehen in den letzten Monaten – teils juristisch – verstärkt gegen diese Verordnung vor. Mit dem Hygiene-Stern können Hoteliers und Gastronomen diese aktuellen Entwicklungen konstruktiv mitgestalten und aktiv den hohen Stellenwert ihrer eigenen Hygiene-Standards aufzeigen. „Hoteliers und Gastronomen können den Hygiene-Stern nutzen – nicht nur um ein klares Zeichen in der laufenden Debatte zu setzen, sondern um sich auch klar vom Wettbewerb abzuheben“, erläutert Katrin Ferge, Brand Communications Manager Tork, die Hintergründe der Initiative.

Auch die Gäste wissen dieses Engagement zu schätzen: Laut einer Studie von Tork haben drei Viertel der Deutschen ein Restaurant aufgrund mangelnder Sauberkeit schon einmal verlassen. Weitere Infos: www.hygieneampel.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *