Close

November 9, 2012

Video – Ibis Hotels erfinden sich neu: Öffentliche Räume als Wohlfühlzonen und neues Bettenkonzept – Sleep Art Projekt: Roboter zeichnen Schlaf auf und malen mit Bewegungen im Hotelbett

(München, 09. November 2012) Wer nach einer Antwort auf den grundlegenden Wandel im Economyhotel-Segment sucht, ist kürzlich auf der Pressekonferenz von Accor in Berlin zur neuen Ibis-Familie fündig geworden: Eine vollkommen neu gestaltete Lobby sowie ein Empfangs- und Barbereich, der mit Designmöbeln und stilsicheren Deko-Elementen überzeugt, gehören zum neuen äußeren Erscheinungsbild des Ibis Budget Berlin City am Potsdamer Platz. Auch die öffentlichen Bereiche des benachbarten Ibis Berlin City haben sich zu einer Wohlfühlzone verwandelt – bis Ende nächsten Jahres werden rund 50 Ibis, Ibis budget und Ibis Styles Häuser deutschlandweit den neuen Look erhalten.

Ibis Styles Berlin Mitte mit "Sleep Art"-Fassade

Ibis Styles Berlin Mitte mit “Sleep Art”-Fassade

Das neue Bettenkonzept “Sweet Bed by Ibis” stand ebenfalls im Mittelpunkt der Präsentation: Die vollkommen neugestalteten Betten bieten den Economy-Gästen dank der Schlüsselelemente Bettrahmen, Matratze und Topper ein spürbares Komforterlebnis – weltweit angepasst an die jeweiligen kulturellen Bedürfnisse.

In 54 Ländern führte Accor seit September letzten Jahres das Rebranding der Marke Ibis durch. Der Hotelkonzern reagiere damit nicht nur auf die Erwartungen seiner Gäste, die nach modernen, zeitgemäßen und erschwinglichen Unterkünften suchen, sondern baue somit auch seine Vorreiterrolle im Economy-Segment aus, so Peter Verhoeven, Chief Operating Officer Accor Deutschland: “Veränderung ist deshalb keine Option, sondern eine Notwendigkeit!”

Wie wichtig das Ibis-Rebranding für Accor ist, untermauerte Verhoeven mit diesen Fakten:

  • Das Accor Portfolio in Deutschland beinhaltet aktuell 340 Hotels, aufgeteilt in 11 Marken mit insgesamt 43.000 Zimmern. Mit 177 Häusern der Ibis-Familie – 88 Ibis, 16 Ibis Styles und 73 Ibis Budget Hotels nimmt das Economy-Angebot von Accor so über die Hälfte des Gesamtangebots in Deutschland ein.
  • Bis Ende des Jahres sind alle neuen Marken-Logos von Ibis, Ibis Budget (Etap) und Ibis Styles (All Seasons) ausgetauscht und angebracht – dies entspricht 1.300 Wegweisern und 2.500 neuen Neon-Schildern; 65 unterschiedliche Dokumente haben die neuen Logos erhalten.
Neue öffentliche Bereiche im Ibis Berlin Potsdamer Platz

Neue öffentliche Bereiche im Ibis Berlin Potsdamer Platz

Welche Ausmaße das Rebranding einnimmt, erläuterte Michael Mücke, Generaldirektor Ibis/Ibis Styles/Ibis Budget, und Geschäftsführer Accor Hospitality Germany GmbH, mit diesen bildlichen Beispielen:

  • Stellt man die 5.000 Betten, die aktuell ausgetauscht werden, alle aufeinander, so entsprechen sie acht Mal der Höhe des Berliner Fernsehturm
  • Die neuen 33.000 Kissen reichen aus, um jedes auf einen Platz eines Fußballstadions zu legen – und das nächste Spiel so in eine riesige Kissenschlacht zu verwandeln
  • Mit den 16.200 Bettdecken könnte man acht Fußballplätze vollflächig auslegen

Michael Mücke gab ebenfalls Einblicke, wie die neue Markenidentität in den Economy-Häusern gelebt wird: “Ibis steht für einfach, modern und Wohlfühlen. Diese Werte werden den Gästen tagtäglich in unseren Ibis Hotels von allen Mitarbeitern, unseren wichtigsten Markenbotschaftern in diesem Erneuerungsprozess, vermittelt. Der neue und zeitgemäße Look unterstreicht unseren Ansatz von Wohlfühlen und mehr Komfort in allen Bereichen. Nicht nur gegenüber unseren Gästen, sondern auch im Hinblick auf unsere Franchise-Nehmer ist dieser Wandel ein eindeutiges Zeichen, dass Ibis in der Economy-Branche neue Maßstäbe setzt.” Die lange Vergangenheit von Ibis in Deutschland belegt diesen Monat ein besonderes Jubiläum: Vor genau 30 Jahren wurde das erste Ibis in Berlin an der Messe eröffnet.

Die Kunst des Schlafens – das “Sleep Art”-Projekt
Nichts ist individueller als der Schlaf. Doch wie lässt sich dieser festhalten? Diese Frage beantwortet Accor mit dem “Sleep Art”-Projekt – einer Verbindung aus Technologie und Kunst mittels Schlaf. Während der Gast in einem der neuen komfortablen Ibis-Betten schläft und träumt, übertragen 80 in der Matratzenauflage, dem Topper, verborgene Sensoren Daten wie Temperatur, Druck und Geräusche an einen Roboter, der diese Signale in Pinselstriche umwandelt. So wird der Schlaf ab der ersten Minute in Echtzeit auf Leinwand gebannt und über Nacht in ein Kunstwerk verwandelt.

Der Roboter steht in den öffentlichen Bereichen des Ibis Styles Paris Bercy Hotels. Das Entstehen eines Schlaf-Kunstwerks wird während des gesamten Ablaufs gefilmt und auf der “Sleep Art” Facebook-Seite (www.facebook.com/ibis) gepostet. In fünf Ibis-Häusern in Paris, Berlin und London haben insgesamt 25 Gäste die Möglichkeit, an diesem künstlerischen Schlaf-Projekt teilzuhaben. Das Sleep Art-Experiment läuft noch bis zum 23. November 2012. Faszinierend ist auch das Video, das den Roboter, der von den schwedischen Roboterexperten Acne und den digitalen Künstlern von BETC gemeinsam mit Ibis entworfen wurde, bei der Entstehung und Arbeit zeigt: http://www.youtube.com/watch?v=CgH9zpAx-z4

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber und europäische Marktführer, ist in 92 Ländern mit fast 3.500 Hotels und 440.000 Zimmern präsent. Accors breit gefächerte Hotelpalette – Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 – hält ein umfangreiches Angebot von Luxus bis Budget bereit. Mit mehr als 160.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit steht die Gruppe ihren Kunden und Partnern mit 45 Jahren Know-how und Fachkompetenz zur Seite. In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *