Close

October 21, 2011

IFH Worldwide: Steffen Weidemann geht überraschend

(Frankfurt am Main, 21. Oktober 2011) Die Ehe hielt rund zwei Jahre: CEO Steffen Weidemann verlässt zum Jahresende IFH Worldwide, Frankfurt/Main. Die Zusammenarbeit zwischen Chairman Michael J. Ball und ihm habe nicht so recht gefruchtet, heißt es. Die gegenseitigen Erwartungen hätten sich nicht erfüllt, heißt es in einem Kundenschreiben. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt.

Steffen Weidemann verlässt IFH Worldwide zum Jahresende

Steffen Weidemann verlässt IFH Worldwide zum Jahresende

Weidemann hat in knapp 24 Monaten zu „wesentlichen positiven Veränderungen bei IFH in den Bereichen der Strategie, des Produkt-Portfolios und der Markenpositionierung sowie der internationalen Ausrichtung“ beigetragen, wurde mitgeteilt.

Weidemann hatte vor rund zwei Jahren den Chefposten beim führenden Weiterbildungsinstitut für die Hotellerie von Thomas T. Kraft übernommen. Nach vier Jahren bei Roland Berger & Partner und zuvor in Top-Management-Positionen bei Arabella Sheraton und Accor Dorint Smard war Weidemann damit in die Hotellerie zurück gekehrt. Nun stehen offensichtlich neue große Aufgaben für ihn an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *