Close

September 10, 2007

Inlandstourismus: 3% mehr Übernachtungen im Juli 2007

Wiesbaden, 10. September 2007
In Deutschland wurden im Juli 2007 insgesamt rund 42,7 Millionen Übernachtungen verzeichnet. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat war dies ein Plus von drei Prozent. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis, Wiesbaden) mit. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg im Vergleich zum Juli 2006 um drei Prozent auf 35,8 Millionen, die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland nahmen um zwei Prozent auf 6,9 Millionen zu. Gegenüber dem Vormonat Juni blieb die Zahl der Übernachtungen im Juli 2007 nach Kalender- und Saisonbereinigung nahezu unverändert. Der Blick auf die verschiedenen Betriebsarten zeigt, dass die Zahl der Übernachtungen in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken im Vergleich zum Juli 2006 um fünf Prozent auf 4,1 Millionen stieg. In der Hotellerie nahmen die Übernachtungen um drei Prozent auf 21,5 Millionen zu, im sonstigen Beherbergungsgewerbe, zu dem unter anderem Campingplätze, Ferienhäuser und -wohnungen sowie Erholungs- und Ferienheime gehören, dagegen lediglich um ein Prozent auf 17,1 Millionen. Die Großstädte blieben für Gäste weiterhin attraktiv: In Städten mit mehr als 100 000 Einwohnern stiegen die Übernachtungen im Juli 2007 im Vergleich zum Juli 2006 mit plus fünf Prozent überdurchschnittlich. In den übrigen Gemeinden gab es ein Plus von zwei Prozent. Für den Zeitraum Januar bis Juli 2007 lag die Zahl der Gästeübernachtungen mit 202,6 Millionen um drei Prozent über dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Davon entfielen 171,9 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+4%) und 30,7 Millionen auf Gäste aus dem Ausland (+2%).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *