Close

February 8, 2012

Insolvente MICE AG: Investoren-Gespräche laufen – Messen sollen stattfinden

(Berlin, 08. Februar 2012) Hoffnungsvolle Signale für die insolvente  MICE AG: Die Gespräche mit potentiellen Investoren kommen offenbar voran. Nun gab Vorstandschef Marcus Wiesner bekannt, dass das Messekonzept „MICE Marketplace“ (ehemals „STB“) fortgesetzt werden könne. Eine erste Veranstaltung war abgesagt worden.

„Es geht weiter“, so Wiesner. Ob mit oder ohne ihn in der Position als Geschäftsführer, ist noch nicht klar. Investoren bekunden Interesse und er sagt selbst: „Die Chancen stehen sehr gut, dass meine Ideen und Visionen für den Markt weiter leben werden.“

„Wir sehen natürlich, wie Mitbewerber nun um Kunden und Mitarbeiter der MICE AG buhlen und wie sie versuchen, neues Geschäft zu generieren. Derzeit prüfen wir rechtliche Schritte gegen Personen, die versuchen eine vereinfachte Kopie des MICE Marketplaces an den Markt zu bringen“, so Rechtsanwalt Dr. Philipp Hackländer von White & Case. Gemeint ist offenbar Kurt Schüller, bislang Aussteller und Referent bei den „MICE Marketplaces“. Er kündigte unlängst den Start eines eigenen Messekonzepts „Meetingplace Germany“ an.

Wer die mehrmals avisierten Investoren sind, soll Ende Februar bekannt gegeben, wurde mitgeteilt. Es handele sich um keine Branchenfremden, sondern Profis mit noch größeren und besseren Vertriebswegen, als die MICE AG sie bieten konnte, so eine Pressemitteilung.

Die MICE AG hatte im Januar Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Grund waren ausbleibende Fördermittel, wie Wiesner in einem Audio-Interview mit HOTELIER TV & RADIO bestätigt hatte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *