Close

December 5, 2013

Insolvenz droht: Schlosshotel Hugenpoet in Essen unter Schutzschirmverfahren

(Essen, 05. Dezember 2013) Sie sind amtierende “Hoteliers des Jahres”: Michael und Petra Lübbert mussten nun ihr Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig in das neue Schutzschirmverfahren retten – es droht die Insolvenz. Grund für die finanzielle Schieflage seien stark gestiegene Kosten beim Umbau des historischen Wasserschlosses.

Insolvenz droht: Schlosshotel Hugenpoet in Essen unter Schutzschirmverfahren

Insolvenz droht: Schlosshotel Hugenpoet in Essen unter Schutzschirmverfahren

Bei dem Schutzschirmverfahren wird ein Sachverwalter eingesetzt, der zusammen mit dem Betreiber einen Sanierungsplan erarbeitet. Die Mitarbeiter erhalten in den nächsten drei Monaten ihre Gehälter durch die Arbeitsagentur – wie im Regelinsolvenzverfahren. Wie es für das Schlosshotel, Mitglied der Leading Hotels of the World, weitergehen kann, bleibt abzuwarten. Im Sommer hatte Michael Lübbbert das Gourmetrestaurant “Nero” geschlossen – Firmengäste blieben aus.

Medienberichten zufolge sollen zunächst keine Mitarbeiter entlassen werden. Ein Personalabbau könne über Fluktuation erfolgen, heißt es.

Lesen Sie dazu auch:
Schlosshotel Hugenpoet Essen: Gourmetrestaurant „Nero“ schließt
Video – Hotelier des Jahres 2013: “Oscar der Hotellerie für Michael und Petra Lübbert vom Schlosshotel Hugenpoet Essen-Kettwig – Special Award für Design Hotels – Interviews bei HOTELIER TV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *