Close

October 30, 2009

InterContinental Hotel Hamburg: Poker um neuen Hotelbetreiber

(Hamburg, 30. Oktober 2009) Poker um ein gut gehendes Hotel: Der Eigentümer des InterContinental Hamburg, das überraschend zum Jahresende den Betrieb einstellt, hat noch keinen neuen Betreiber gefunden. Potentielle Managementpartner wie Hilton hätten bereits abgesagt, heißt es aus Hotelkreisen. Und die Accor Hospitality Germany GmbH, wie die kürzlich umfirmierte Pächtergesellschaft The NewGen AG nun heißt, habe noch keine Entscheidung über ein weiteres Engagement des von der Dorint-Übernahme stammenden Engagements getroffen. Alles sei möglich, heißt es aus München.

Ein Neustart des 1972 eröffneten 280-Zimmer-Hauses, das von Anfang an unter InterContinental-Flagge lief, wird schwierig. Die Schwächen auf dem Geschäftsreisemarkt wird nach Expertenmeinung frühestens im vierten Jahresquartal 2010 nachlassen. Und selbst bei großen Messen wie die Internorga wird hart um die Zimmerraten gefeilscht. Derzeit unterbieten sich die führenden Hotels in Hamburg um bis 30 Euro, berichtet Gesa Rohwedder. Die Direktorin muss nun den Betrieb abwickeln. Das Reservierungssystem und die Website werden zum Jahresende abgeschaltet, die Marketingpläne eingepackt. Zimmerreservierungen und Tagungsbuchungen können derzeit für 2010 nicht angenommen werden. Erste Events wurden bereits storniert.

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag:
http://www.tophotel.de/index.php?pokerspiel-um-neuen-hotelbetreiber

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *