Close

May 18, 2012

InterContinental Hotels Group: Ergebnisse des ersten Quartals zum 31. März 2012 – Anhaltend starke RevPar-Entwicklung lässt Basisgewinn (underlying profit) um 16% wachsen

(London, 18. Mai 2012) Richard Solomons, Chief Executive der InterContinental Hotels Group PLC, sagte: “Wir haben in diesem Quartal ein starkes Ergebnis erzielt. Der weltweite Umsatz pro verfügbares Zimmer (RevPAR) ist um 7% gestiegen, und in den USA und in Großchina liegen wir weiterhin vorn. Die Stärke unserer Marken und Systeme, unsere Größe und unsere enge Zusammenarbeit mit unseren Hoteleigentümern untermauern weiterhin unseren Erfolg.

Im Laufe des Quartals führten wir in den USA EVEN Hotels und in Großchina HUALUXE Hotels and Resorts ein und haben damit gezeigt, dass wir in der Lage sind, unverwechselbare und innovative neue Marken zu kreieren. Mit diesen Marken werden wir unsere bereits starke Position in den beiden größten Märkten langfristig weiter ausbauen und – im Rahmen unserer ständigen Aktivitäten zur Stärkung unserer bestehenden Marken – in Zukunft Marktanteile gewinnen können.

Die globale Konjunkturschwäche, insbesondere in Europa, stellt nach wie vor eine Herausforderung dar; angesichts der Stärken unseres Unternehmens, einschließlich des robusten Geschäftsmodells und der guten Bilanz, sind wir jedoch zuversichtlich, weiterhin qualitativ hochwertiges Wachstum zu generieren.”

Marktanteile werden ausgebaut
– Globaler RevPAR wuchs im ersten Quartal um 7,0%.
– Die weltweite Rate stieg um 3,3%, die Belegungsrate um 2,1 Prozentpunkte.
– Die RevPAR stiegen in Amerika um 7,7% (USA 7,6%), in Europa um 2,6%, in der Region AMEA um 6,9% und in Großchina um 11,9%.
– Die gesamte Kapazität der Gruppe liegt mit 661.159 Zimmern (in 4.506 Hotels) 1% über dem Vorjahreswert.

Europa
Der RevPAR stieg um 2,6%, die Rate um 1,2%. Der RevPAR zeigte sich in unseren wichtigsten Märkten trotz der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit widerstandsfähig; er stieg in Großbritannien um 2,2%, in Frankreich um 2,6% und in Deutschland um 3,3%.

Der Umsatz stieg um 18% (22% bei CER) auf USD 90 Mio., und der Betriebsgewinn erhöhte sich um 25% (33% bei CER) auf USD 15 Mio. Nach Berücksichtigung der Veräußerung verpachteter Hotels im Jahre 2011 und der Managed Lease*-Hotels entsprach der Umsatz etwa dem des ersten Quartals 2011, während der Betriebsgewinn um 25% stieg.
Wir unterzeichneten im Berichtsquartal Verträge über 915 Zimmer (5 Hotels), darunter ein Hotel der Marke InterContinental in St. Petersburg, unser zweites Hotel dieser Marke in Russland. Wir eröffneten 968 Zimmer (8 Hotels), darunter auch Hotel Indigo in Edinburgh und in Berlin, das erste dieser Marke in Kontinentaleuropa. IHG hat in Deutschland 68 Hotels (13.710 Zimmer) und 18 Hotels (2.908 Zimmer) sind in der Planung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *