Close

August 12, 2011

Klocke Verlag – Virtuelle Weltreise: „Hideaways“-Guide zeigt Top-100-Hotels auf iPhone und iPad

(Bielefeld, 12. August 2011) Es gibt sie tatsächlich, die besonders edlen, ausgefallenen und einzigartigen Hotel-Destinationen auf dieser Welt. Die Herausgeber des internationalen Reisemagazins „Hideaways“ haben akribisch recherchiert und die “Top 100 Hotels” gekürt. Der “ultimative Hideaways-Guide zu den weltbesten Hotels” steht ab sofort als Universal-App für iPhones und iPads zur Verfügung. 1.200 hochauflösende Fotos, sechs Videos und vor allem die breit gefächerte Mischung an touristischen Superlativen wecken das Fernweh.

Viele Menschen arbeiten sehr hart und so zeitintensiv, dass ein Urlaub etwas ganz Besonderes sein muss. Hier geht es dann nicht mehr darum, Geld zu sparen, sondern vielmehr, in der kurzen verfügbaren Auszeit nach reiner Perfektion zu streben. Jenseits von Last-Minute und Massentourismus gibt es in der Tat einige besonders exklusive und außergewöhnliche Destinationen, die keine Wünsche offen lassen – weder an die architektonische Kulisse vor Ort, an die Betreuung der Gäste oder an die umliegende Natur.

Herausgeber Thomas und Martina Klocke geben seit mehr als 15 Jahren das renommierte, internationale Reisemagazin „Hideaways“ heraus, eines der exklusivsten Reisemagazine der Welt. Sie haben sich gemeinsam mit ihren Redakteuren auf der ganzen Welt umgesehen und die eigenen Erkenntnisse in die neue Universal-App “Top 100 Hotels – Der ultimative Hideaways-Guide zu den weltbesten Hotels” eingebracht. Sie stellt auf dem iPhone, dem iPod touch und auch auf dem iPad die einhundert schönsten und besten Hotels weltweit vor.

Dabei lässt sich die App im aufrechten ebenso wie im Quer-Modus verwenden: Das Layout der Seiten passt sich automatisch an. Innovativ ist übrigens die interaktive Weltkugel im Inhaltsverzeichnis, mit der man seine Wunschdestination spielerisch findet. Diese einzigartige virtuelle Weltreise lässt jeden Betrachter bereits beim Anschauen auf dem iPad von fernen Reisezielen träumen und wer weiß, vielleicht ist die zweite Hideaways-App ja wirklich ein erster Schritt zu zahlreichen Reisen von tausend und noch mehr Meilen.

Oder man nutzt sie als “Dreamchair-Unterhaltung”, um sich einmal zu den schönsten Orten der Welt zu träumen, auch wenn man sich die vorgestellten Destinationen im Moment vielleicht noch nicht leisten kann – davon zu träumen ist ja auch sehr schön. “Passend zu sechs Hotels spielt die App sogar professionelle Videos ab, etwa zum Conrad Maledives Hotel, welches in das erste Unterwasser-Restaurant der Welt einlädt”, sagte Herausgeberin Martina Klocke.

Hier haben Prinz William und Kate ihre Flitterwochen verbracht
Nur das nötige Kleingeld in der Tasche reicht noch lange nicht aus, um einen Traumurlaub zu verleben. Man muss auch wissen, welches Hotel man buchen muss, um die gewünschte Qualität geboten zu bekommen. Der „Hideaways“-Guide geizt nicht mit den passenden Vorschlägen. So können reiselustige Pärchen etwa auf North Island auf den Seychellen einchecken – genau dort, wo Prinz William und seine Kate ihre royalen Flitterwochen verbracht haben. Traumhafte Ziele werden präsentiert, darunter ein Elefanten-Camp in Thailand, das Armani Hotel im höchsten Gebäude der Welt (in Dubai). Und auf Laucala Island auf den Fidschis kann man sogar im Privathotel vom Red-Bull-Boss übernachten.

“Es ist nicht einmal notwendig, um die halbe Welt zu reisen, um in einer Traum-Destination einzuchecken. Dies müssen schließlich nicht immer Resorts auf einsamen Inseln sein, die Robinson-Crusoe-Feeling deluxe vermitteln, sondern können ebenso hideaways, liebevolle Refugien inmitten von Metropolen sein. Auf Mallorca empfehlen wir zum Beispiel Cap Rocat, wo die Gäste in einer ehemaligen Festung wohnen”, so Hotelkenner Thomas Klocke.

Neu ist auch die App “St. Tropez à la carte“, die die besten Hotels, Restaurants und Beach-Clubs des Jetset-Dörfchens an der Côte d’Azur präsentiert. Die Anziehungskraft des ehemaligen Fischerdörfchens an der Côte d’Azur ist ungebrochen, Jahr für Jahr genießen mehr als fünf Millionen Touristen das einzigartige Flair dieses legendären Ortes.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *