Close

January 23, 2014

Kunstdiebe in Luxushotels

(Baden-Baden, 23. Januar 2014) In zwei renommierten Tophotels in Baden-Baden waren Kunstdiebe zugange. Laut Polizei ähneln sich zwei Fälle von Gemäldediebstählen und dürften daher in Zusammenhang stehen: In beiden renommierten Häusern, die nicht genannt werden möchten, wurden die Kunstobjekte vom unbekannten Dieb abgehängt und aus den Holzrahmen gelöst. Diese ließ er noch am Tatort zurück.

Ölbild "Landschaft mit Fluss und Pferden"

Ölbild “Landschaft mit Fluss und Pferden”

Als Tatzeitraum beim ersten Hotel – hier hingen gleich vier der nun entwendeten Ölbilder in zwei unverschlossenen und daher zugänglichen Salons – kommt der 15. bis 20. Januar in Betracht. Im zweiten Fall ereignete sich der gleich gelagerte Diebstahl in der Nacht vom 19. auf den 20. Januar; hier hing das entwendete Ölbild “Landschaft mit Fluss und Pferden” aus dem Jahr 1863 im Flur des ersten Obergeschosses.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei belegen, das Entfernen der Bilderrahmen erfolgte grob und ungeschickt. Wie viel Zeit die Tathandlung des dreisten Diebes in Anspruch nahm, wird noch geprüft. Der Wert der entwendeten Gemälde im ersten Fall steht noch nicht fest, das oben genannte Werk aus dem zweiten Fall hat einen Verkehrswert von rund 1000 Euro.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *