Close

March 14, 2012

Louvre Hotels Group plant Einführung der Budget-Hotelmarke Première Classe in Deutschland

(Hamburg, 14. März 2012) Die weltweit operierende Louvre Hotels Group befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs in Deutschland: In den nächsten vier bis fünf Jahren sind zunächst 35 Hotels der Budget-Marke Première Classe in Städten wie Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden und Hannover geplant. Die Gruppe prüft vor allem Standorte mit verkehrsgünstiger und gut sichtbarer Lage – zum Beispiel in der Nähe von touristischen Sehenswürdigkeiten oder Gewerbegebieten. Die Expansion soll sowohl durch neu gebaute als auch umgestaltete Häuser erfolgen.

Budgethotel-Konzept Première Classe: Rezeption

Budgethotel-Konzept Première Classe: Rezeption

„Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für uns. Wir sehen hier ein enormes Potential für unsere 1- und 2-Sterne Häuser, vor allem in den großen Städten und bei der Zielgruppe der Geschäftsreisenden. Gemeinsam mit Investoren wollen wir unser Ziel von 35 Häusern bis 2018 erreichen“, so Eric Hübbers, Development Manager der Louvre Hotels Group in Deutschland.

Budgethotel-Konzept Première Classe: Zimmer

Budgethotel-Konzept Première Classe: Zimmer

Seit seiner Einführung im Jahr 1989 ist Première Classe ein Zugpferd der französischen Gruppe in Bezug auf günstige Hotelangebote. Als erste Hotelkette im Budget-Bereich integrierten die Première Classe Häuser neben neuester Technologie auch ein eigenes Bad in die Gästezimmer. Das europäische Netzwerk umfasst 240 Hotels mit rund 18.000 Zimmern, die außerdem mit zwei oder drei Betten, Arbeitsbereich, Schrank, kostenfreiem W-LAN sowie einem Flachbildschirm und zahlreichen Kabel- und Satellitenkanälen ausgestattet sind. Das qualitativ hochwertige Frühstück umfasst frisches Obst, Backwaren und eine Auswahl an köstlichen Snacks. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *