Close

June 15, 2012

Mit Identitätsschutz Datenmissbrauch vorbeugen: Schutzprodukte gegen Datenkriminalität von CPP Deutschland

(Hamburg, 15. Juni 2012) Der Marketing- und Service-Dienstleister CPP Deutschland rät Kunden angesichts jüngster Hackerangriffe auf namhafte Online-Plattformen zu erhöhter Wachsamkeit. Der aktuelle Fall unterstreicht: Attacken im Internet werden immer gezielter und Verbraucher sollten ihre persönlichen Daten stets im Blick behalten.

Wer in unserer mobilen Gesellschaft größtmögliche Freiheit und Flexibilität genießen möchte, kann auf Bezahlkarten, Mobiltelefon und Internet nicht mehr verzichten. Bankgeschäfte, Reisebuchungen und viele Bestellungen erfolgen heute fast selbstverständlich online. Jedoch liegen die Gefahren nicht nur dort, denn Datendiebstahl kann täglich passieren: Diebe durchsuchen Mülleimer, entwenden Post oder schlagen zu, wenn Karten zum Bezahlen eingesetzt werden. Auch der direkte Datendiebstahl bei renommierten Unternehmen geschieht immer häufiger, wie der aktuelle Hackerangriff zeigt, bei dem auf sozialen Netzwerken über sechs Millionen Passwörter gehackt wurden. Heilfroh ist dann der Nutzer, der rechtzeitig vor den dadurch möglichen Folgen gewarnt und mit Sicherungsratschlägen versorgt wird.

Schnelle und zuverlässige Hilfe für Verbraucher
Um Bezahlkarten und persönliche Daten vor Missbrauch zu bewahren, bietet das Unternehmen CPP die passenden Produkte und Dienstleistungen an. Bereits seit 1991 mit Karten- und Dokumentenschutz in Deutschland tätig, ist CPP hier im Bereich Daten- und Identitätsschutz ein Vorreiter. Gehen Girocards oder Kreditkarten, das Handy oder gar die eigene Identität verloren, bekommen Betroffene schnell und zuverlässig Hilfe. Mit dem CPP Identitätsschutz können Verbraucher vor den Folgen von Datenmissbrauch wirksam geschützt werden. „Unterschiedliche Rechercheprogramme überwachen 24 Stunden am Tag Websites, Datenbanken und Grauzonen des Internets. Wird eine mögliche Gefährdung für persönliche Daten entdeckt, informieren wir unsere Kunden unverzüglich und helfen bei der Aufklärung und Vermeidung weiterer Fälle“, erläutert Sören Timm, Geschäftsführer CPP Deutschland. Im Fall eines Kartenmissbrauchs kann bei CPP rund um die Uhr eine Sperrung veranlasst werden. Darüber hinaus helfen die Sicherungsleistungen mit finanzieller Unterstützung, um im Schadensfall die Konsequenzen aufzufangen. „Unseren Auftrag sehen wir darin, den Verbrauchern und Nutzern ein bisschen mehr Sorgenfreiheit ins tägliche Leben zu bringen. Unser Leistungs-Portfolio bietet dafür die besten Voraussetzungen, von denen auch unsere Geschäftspartner mit ihren Kunden profitieren“, so Sören Timm weiter. Die über CPP erstatteten Kosten und Leistungen müssen von den Kunden nicht zurückgezahlt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *