Close

March 9, 2012

Mitarbeiter des Kameha Grand Bonn erfolgreich: Stephan Schmitz gewinnt Stipendium der Alfred Brenner Stiftung, Gajaenthiran Srikanthan steht im Deutschlandfinale der Academia del Ron

(Bonn, 09. März 2012) Stephan Schmitz, Oberkellner in der Brasserie „Next Level“ des Kameha Grand Bonn, hat das diesjährige Stipendium der Alfred Brenner Stiftung gewonnen. Der 27-jährige setzte sich gegen acht Finalisten aus der gehobenen deutschen Hotellerie und Gastronomie durch. Gajaenthiran Srikanthan (Gajaen/27), Bartender in der „Puregold“-Bar des Hotels, qualifizierte sich beim Preis der Academia del Ron für das Deutschlandfinale in Berlin.

Stephan Schmitz

Stephan Schmitz

„Die Auszeichnungen von Stephan und Gajaen sind eine große Freude für das gesamte Kameha Team. Fachwissen und Professionalität sind die eine Seite der Medaille – die Leidenschaft als Gastgeber ist die andere. Beides haben Stephan und Gajaen mit Erfolg unter Beweis gestellt“, so Thomas Kleber, Geschäftsführender Direktor des Kameha Grand Bonn.

Gajaenthiran Srikanthan

Gajaenthiran Srikanthan

Beim Wettbewerb um das Alfred Brenner Stipendium durchlaufen die Bewerber eine dreiteilige Prüfung. Nach einer Präsentation über die eigene Person stellen sich die Bewerber den Fragen der siebenköpfigen Jury. Anschließend wird eine Fragestellung anhand eines schriftlichen Konzeptes bearbeitet und umfassend beantwortet. Die Alfred Brenner Stiftung wurde 2003 ins Leben gerufen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Talente der Hotellerie und Gastronomie mit einem 3.000 Euro dotierten Förderpreis zu unterstützen.

Bei der Academia del Ron perfektionieren Profi-Bartender in Workshops ihr Fachwissen und treten in einem kreativen Wettbewerb gegeneinander an. Theoretisches Fachwissen, Blindverkostung sowie die Präsentation eines selbstkreierten Cocktails sind die Aufgaben der Bewerber. Gajaen hat in Frankfurt den Vorausscheid für sich entschieden und wird Ende April in Berlin um die Teilnahme beim Havana Club Cocktail Grand Prix in Kuba kämpfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *