Close

January 15, 2014

Nachruf auf einen Ringhotels Gründer – Jürgen J. Kahlcke

(München, 15. Januar 2014) Schon bei der Geburtsstunde der Ringhotels 1972 war er – als einer von fünf –  mit dabei, half die Kooperation auf den Weg zu bringen, bis hin zur Gründung der Ringhotels am 24. Januar 1973. Über 30 Jahre lang beeinflusste er aktiv die Geschichte von Deutschlands größter privater Hotelkooperation. Ende Dezember 2013 verstarb nach schwerer Krankheit der Ringhotels Mitbegründer und jahrelanger Präsident der Kooperation Jürgen J. Kahlcke.

Jürgen J. Kahlcke - Traueranzeige

Bereits an der Entstehung der Kooperation maßgeblich beteiligt, überließ er jedoch erst einmal anderen das Ruder. 14 Jahre sind die Ringhotels alt, als Jürgen Kahlcke vom damaligen „Ringhotel Kieler Kaufmann“ Vize-Präsident der Hotelkooperation wird. Gemeinsam mit Präsident Fritz Dreesen vom „Ringhotel Rheinhotel Dreesen“, leitet er bis 1995 die Geschicke der Kooperation und stellt unter anderem 1991 Karin Abele-Danier als Nachfolgerin von Franz-Josef Frenzel ein.

1995 wird er schließlich selbst Präsident der Ringhotels, bis zur Ordentlichen Mitgliederversammlung in Kassel im März 1999. Aufgrund seines Ausscheidens aus dem aktiven Hotelbetrieb gibt er dort bekannt, nicht wieder für das Präsidentenamt zu kandidieren, bleibt den Ringhotels jedoch weiterhin als FER-Mitglied (Freunde ehemaliger Ringhotels) erhalten und steht den aktiven Hoteliers mit Rat und Tat zur Seite. 2003 verfasst er zum 30jährigen Kooperationsjubiläum eine Chronik der Ringhotels Geschichte. In den letzten Jahren hatte Jürgen J. Kahlcke sich in das Privatleben zurückgezogen.

Mit Jürgen J. Kahlcke verlieren die Ringhotels einen Weggefährten der ersten Stunde, der die Kooperation mit seiner Arbeit nachhaltig geprägt hat. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *