Close

June 29, 2012

Neuer Rekord: 28 Millionen sahen Deutschland vs. Italien

(Baden-Baden, 29. Juni 2012) Trauerstimmung bei deutschen Fußballfans: Das Nationalteam um Trainer Joachim Löw scheiterte im Halbfinale der EM 2012 an Angstgegner Italien. Den Einschaltquoten des laufenden Turniers bescherte das 1:2 vom Donnerstagabend jedoch einen neuen Bestwert. Rund 27,98 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren sahen die Live-Übertragung des Klassikers ab 20.45 Uhr im Ersten.

Das waren noch einmal 310.000 Fußballbegeisterte mehr als beim bisherigen EM-2012-Rekordhalter, der Vorrundenpartie zwischen Deutschland und Dänemark. Beim Marktanteil gab es dagegen keinen neuen Rekord, wie eine media control Auswertung zeigt. Dieser lag mit 76,8 Prozent knapp unter dem des DFB-Viertelfinalspiels gegen Griechenland (77,7 Prozent).

Die höchsten Werte im Altersgruppenvergleich wurden bei den Kindern (86,8 Prozent) und den 14- bis 19-Jährigen erzielt (85,1 Prozent). Männer ab 14 Jahre waren mit 83,0 Prozent Marktanteil deutlich interessierter als Frauen, die 70,6 Prozent erreichten.

Den All-Time-Quotenrekord brach die Partie indes nicht. Durchschnittlich 31,10 Millionen Zuschauer fieberten vor rund zwei Jahren beim WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien mit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *