Close

August 8, 2012

Positiver Jahresstart: Welcome Hotels festigen Position im deutschen Hotelmarkt

(Warstein, 08. August 2012) Der Aufwärtstrend der Welcome Hotelgruppe setzt sich auch im ersten Halbjahr 2012 weiter fort. Die Hotelgruppe verzeichnete in ihren 17 Häusern eine Belegungsrate von 57,9 Prozent. Dabei näherte sich der Umsatz der 30-Millionen-Marke: Im Vergleich zum Vorjahresergebnis konnte der Gesamtumsatz mit einem Plus von 1,6 Mio. Euro von 28,3 Mio. Euro auf 29,9 Mio. Euro gesteigert werden. Diese Steigerung lässt sich auf 5,2 Prozent beziffern, was die positive Geschäftsbilanz gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres verdeutlicht und den Wachstumskurs der Hotelgruppe einmal mehr unterstreicht. „Die Zahlen sprechen für sich und die erneut positive Tendenz reflektiert die stabile Entwicklung des Unternehmens“, erklärt Mario Pick, Geschäftsführer der Welcome Hotels. So erwarten Mario Pick und sein Kollege Carsten Kritz, ebenfalls Geschäftsführer der Welcome Hotels, auch in diesem Jahr eine weitere Umsatzsteigerung: Bis zum Jahresende visiert die Geschäftsleitung das Ziel von ca. 60 Mio. Euro an.

Chefs der Welcome Hotels Mario Pick und Carsten Kritz freuen: Der Umsatz steigt im ersten Halbjahr um 5,2%

Chefs der Welcome Hotels Mario Pick und Carsten Kritz freuen: Der Umsatz steigt im ersten Halbjahr um 5,2%

Die positive Entwicklung ist unter anderem auch auf die Durchschnittszimmerrate zurückzuführen. So stieg der durchschnittliche Umsatz je Zimmer um 6,9 Prozent von 78,50 Euro auf 85,30 Euro. Entsprechend dieser durchschnittlichen Rate kletterte auch der RevPar (Erlös pro verfügbarem Zimmer) um 8,4 Prozent von 44,80 Euro auf 48,90 Euro. „Sowohl die Steigerung der Belegungsrate sowie der gestiegene RevPar sind Ergebnis der unternehmensweiten Optimierung unseres Revenue-Management Konzeptes, mit dem wir bereits im Dezember 2011 begonnen hatten“, erklärt Carsten Kritz.

Investition in die Zukunft
Die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2012 steht ganz unter dem Stern der Mitarbeitergewinnung und der Akquisition neuer Auszubildender. So beginnen im August rund 70 Nachwuchs-Gastronomen und Hotelliers ihre Ausbildung in einem der 17 Welcome Hotels. Ausgebildet werden die angehenden Fachkräfte in den Berufen Koch sowie Hotel- und Restaurantfachkraft. „Wir leisten damit einen wertvollen Beitrag für den regionalen Arbeitsmarkt an unseren Standorten und wirken konsequent dem Fachkräftemangel der Branche entgegen“, erklärt Mario Pick. „Aus qualifizierten und regelmäßig geschulten Mitarbeitern ergibt sich außerdem eine Gästezufriedenheit, die ganz im Zeichen der Unternehmensphilosophie „you are welcome“ stetig wächst“, fügt er hinzu.

Neben der Akquisition neuer Mitarbeiter und der Förderung des Hotellerienachwuchses liegt der Fokus der Hotelgruppe weiterhin auf der Erweiterung des Portfolios sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung bestehender Standorte. So investierte die Hotelgruppe kürzlich 1,8 Mio. Euro in die Sanierung des Spa-Bereiches im Welcome Hotel Bad Arolsen. Die in 2011 begonnenen Umbauarbeiten wurden durch Hans Josef Stockhausen von den Warsteiner Werkstätten geleitet. Bis zur Neueröffnung im September dieses Jahres werden auch die Renovierungsarbeiten im Schwimm- und Behandlungsbereich genauso wie im angrenzenden Bistro abgeschlossen sein.

Die Welcome Hotelgruppe mit Sitz im sauerländischen Warstein behauptet sich seit 1998 erfolgreich auf dem deutschen Hotelmarkt. Insgesamt unterhalten die Welcome Hotels an 14 bundesweiten Standorten 17 3-Sterne Superior bis 4-Sterne Superior Häuser. Geleitet von der Doppelspitze Mario Pick und Carsten Kritz vermitteln über 1.100 Mitarbeiter Tag für Tag den Gästen das Gefühl, willkommen zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *