Close

November 27, 2013

Preis-Leistungsverhältnis von Hotels in Deutschland: Chemnitz Top, Krefeld Flop – Index 2013 von hotel.de

(Nürnberg, 27. November 2013) Städtereisen boomen, denn seit diesem Jahr dürfen Fernbusse wieder zwischen deutschen Städten fahren. Der neue Wettbewerb senkt die Reisekosten. Doch wo bekommen Hotelgäste auch vor Ort am meisten und wo am wenigsten für ihr Geld geboten? Hotel.de (gehört zur HRS-Gruppe) untersuchte die Bewertungen seiner über sechs Millionen Buchungskunden in punkto Preis-Leistungs-Verhältnis mit folgenden Ergebnissen: Paderborn macht Plätze gut, Schlusslichter verlieren an Boden – Kundenzufriedenheit in nahezu allen Bundesländern leicht gestiegen – Osten der Republik traditionell mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis, Bayern top im Süden.

hotel.de-Top 20-Städte in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis

Von allen Großstädten Deutschlands bietet Chemnitz mit Abstand und einer Bewertung von 8,16 das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Hotelübernachtungen. Dresden (8,03 Punkte) und Halle an der Saale (7,97 Punkte) votieren die Buchungskunden auf die Positionen 2 und 3.

Die Hoteliers von Paderborn können dieses Jahr kräftig punkten und einen Platz gut machen. Gegenüber 2012 steigt die Bewertungsnote auf 7,92. Damit festigt die Universitätsstadt in NRW ihre Position als führende Großstadt im Westen der Republik. Im Süden bietet Augsburg das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Hotelzimmern. Ein Erfolg auch für die Regensburger Hotellerie: Mit einem Bewertungsplus von 7,38 auf 7,43 Punkte erreicht die Domstadt die Top 20.

Weniger zufrieden zeigen sich die Buchungskunden dagegen in Reutlingen und Darmstadt. Nach 6,83 und 6,81 Punkten im Vorjahr erreichen die Hoteliers der beiden Städte in 2013 im Durchschnitt nur jeweils 6,77 Punkte und damit die hinteren Ränge beim Vergleich der gesamten deutschen Großstadthotellerie. Schlusslicht in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis ist nach Meinung der Buchungskunden erneut Krefeld. Die Samt- und Seidenstadt verliert zudem mit 6,38 Punkten (Vorjahr: 6,40) weiter an Boden.

Preis-Leistungs-Verhältnis der Bundesländer

Das Buchungsportal untersuchte die Hotelbewertungen seiner Kunden auch überregional. In nahezu allen Bundesländern sind die Hotelgäste gegenüber dem Vorjahr zufriedener mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Ralf Priemer, als Vorstand unter anderem für den Hotel-Vertrieb bei hotel.de verantwortlich, zeigt sich über die positive Entwicklung erfreut und sieht zwei wesentliche Gründe für die gestiegene Kundenzufriedenheit: “Während zum einen die Hotellerie ihr Angebot verbessern konnte, ist es uns als Buchungsportal gelungen, die Vermittlungsqualität weiter zu steigern. Durch detailliertere Informationen über die Hotels und eine optimierte Suchfunktion finden Angebot und Nachfrage nun noch besser zueinander.”

Beim Vergleich der Bundesländer präsentieren sich die ostdeutschen Regionen traditionell stark, allen voran Sachsen. Hotelgäste bekommen hier im Durchschnitt am meisten Hotel für ihr Geld geboten. Bei den alten Bundesländern läuft Bayern in puncto bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Niedersachsen den Rang ab. Während die süddeutsche Hotellerie gegenüber dem Vorjahr minimal zulegen konnte, zeigten sich die Buchungskunden im norddeutschen Bundesland etwas weniger zufrieden. Auch das Saarland wird weniger gut bewertet und verliert einen Platz. Die Hamburger Hotellerie kann zwar leicht auf 7,17 Punkte zulegen, behält allerdings die rote Laterne des Letztplatzierten.

Zur Methodik: Übernachtungsgäste bewerten das über hotel.de gebuchte Hotel nach ihrer Abreise anhand eines Punktesystems (0 bis 10). Nebst Kriterien wie Zimmerqualität und Sauberkeit der Zimmer kann hierbei z.B. auch das Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilt werden. Bei Gleichstand der Bewertungsnote erfolgte die Sortierung anhand der dritten Nachkommastelle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *