Close

January 11, 2010

Presseschau vom 11. Januar 2010: Mediendruck auf Hoteliers weiterhin sehr stark

(Landsberg/Lech, 11. Januar 2010) Keine Entwarnung: Der Mediendruck auf die Hotellerie hält an. Nun meinte auch die „Wiso“-Redaktion des ZDF in einer Stichprobe von sage und schreibe 50 Hotels herausgefunden zu haben, dass die Zimmerpreise weiterhin hoch bleiben würden. „Die Verbraucher erwarten sinkende Preis“, wird ein Sprecher des Verbandes der Verbraucherzentralen zitiert. Ist das wirklich so? Noch wurde keine glaubhafte Umfrage von Gästen erstellt.

Der Mediendruck auf die Hotels hält an – Mit der Mehrwertsteuersenkung kam eine bislang beispiellose Lawine an Schlagzeilen in Gang

Der Mediendruck auf die Hotels hält an – Mit der Mehrwertsteuersenkung kam eine bislang beispiellose Lawine an Schlagzeilen in Gang


+++ WIRTSCHAFT +++

ZDF: Steuern sinken – Hotelpreise nicht
Die Preise für Hotelzimmer bleiben unverändert – und das trotz gesenkter Mehrwertsteuer. Das hat eine WISO-Stichprobe ergeben. Das ernüchternde Ergebnis: Lediglich drei der getesteten Hotels geben die Steuersenkung teilweise an die Gäste weiter.
http://wiso.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,8010298,00.html

Westfälischer Anzeiger: Dubai 1000 Hotelfonds: Neue Geschäfte in der Wüste
Neues vom Hammer Wüstenfuchs Georg Recker. Der per Haftbefehl gesuchte 35-jährige Diplom-Finanzwirt schaltet und waltet munter weiter und ist tatsächlich in Dubai im Baugewerbe tätig. Allerdings nicht, um das 1000-Zimmer-Hotel, für das ihm knapp 1000 deutsche Anleger rund 25 Millionen Euro zur Verfügung gestellt haben, zu errichten, sondern um Einfamilienhäuser in der Niedrigpreisklasse an den Mann zu bringen.
http://www.wa-online.de//hammstart/00_20100108235943_Dubai_einsnullnullnull_Hotelfonds_Neue_Geschae.html

derwesten.de: Billiger übernachten in der Essener Innenstadt
Die Billighotel-Kette “Motel One” will viele Millionen Euro in das 50er Jahre Gebäude “Herold-Haus” in der Essener Innenstadt investieren. Herauskommen soll ein Low-Budget-Hotel mit 204 Zimmern.
http://www.derwesten.de/staedte/essen/Billiger-uebernachten-in-der-Essener-Innenstadt-id2360261.html

Wirtschaftsblatt: Hypo soll istrisches „Kempinski“ mit 242 Millionen kreditiert haben
Das Adriatic Kempinski ist eines der Millionengräber der Hypo Alpe Adria. Der Kredit an die Firma „Skiper Rezidencija“ ist höher als die Hypotheken.
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/international/unternehmen/403656/index.do?_vl_pos=r.1.NT


Lesen Sie die vollständige Presseschau in der Onlineausgabe von TOP HOTEL

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *