Close

January 18, 2010

Presseschau vom 19. Januar 2010: Steuerstreit – Forderung nach Vereinfachung wird lauter

(Landsberg/Lech, 19. Januar 2010) Steuersenkung auch für’s Hotelfrühstück? Führende Wirtschaftsverbände mahnen weitere Veränderungen bei der Abrechnung von Geschäftsreisen an. Eine “Vereinfachungsregelung” soll es ermöglichen, die Frühstückskosten auf der Hotelrechnung zusammen mit “sonstigen Kosten” in einem “Business Package” zu verstecken.

Bed & Breakfast – bald beides für nur 7% Mehrwertsteuer? Wirtschaftsverbände mahnen Vereinfachungen bei Geschäftsreiseabrechnungen an (Foto: Martin Mullen/fotolia.com)

Bed & Breakfast – bald beides für nur 7% Mehrwertsteuer? Wirtschaftsverbände mahnen Vereinfachungen bei Geschäftsreiseabrechnungen an (Foto: Martin Mullen/fotolia.com)

+++ WIRTSCHAFT +++

Die Welt: Wirtschaft fordert Reform der Übernachtungssteuer
Acht große Wirtschaftsverbände haben sich bei der Bundesregierung über die Mehrwertsteuersenkung für Hotels beschwert. Die neue Regelung mache die Abrechnung von Dienstreisen komplizierter, heißt es in einem Brief an das Bundesfinanzministerium, der der WELT vorliegt. Sie könne sogar dazu führen, dass Mitarbeiter zusätzlich zur Kasse gebeten werden, wenn sie geschäftlich unterwegs sind und nicht im Büro arbeiten.
http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article5889194/Wirtschaft-fordert-Reform-der-Uebernachtungssteuer.html

dpa: Die Hotel-Steuer – Klientelpolitik oder Segen?
Keine Maßnahme von Union und FDP steht so in der Kritik wie die Senkung der Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen von 19 auf 7 Prozent. Von reiner Klientelpolitik sprechen SPD, Linke und Grüne.
http://www.neue-oz.de/preexport_startseite/20100118-fragen-und-antworten.html

Main Post: „Weißes Lamm“: Die Tage sind wohl gezählt
Das „Weiße Lamm“ hat eine Zukunft. Niemand ist wohl über das Interesse eines Investors aus Nürnberg glücklicher als Kämmererer Wolfgang Beck. Endlich könnte er das Gebäude auf dem 540 Quadratmeter großen Grundstück an der Alten-Bahnhof-Straße Ecke Langgasse aus der städtischen Obhut entlassen.
http://www.mainpost.de/lokales/main-spessart/-bdquo-Weisses-Lamm-ldquo-Die-Tage-sind-wohl-gezaehlt;art772,5432862

Property Magazine: LIG verkauft Kölner Dom-Hotel
Die Kölner LIG Lammerting Immobilien Gruppe hat das Immobilienportfolio „Domkarree Köln“ mit einer Gesamtnutzfläche von rd. 12.000 m² zum Jahreswechsel an die Zusatzersorgungskasse der bayerische Gemeinden vertreten durch die BVK Bayerische Versorgungskammer veräußert. Zusammen mit dem Endinvestor wird die LIG jetzt die Weiterentwicklung dieser Immobilien in Kölns bester Lage direkt am Fuße des Doms starten.
http://www.property-magazine.de/lig-verkauft-koelner-dom-hotel-24154.html
Lesen Sie die vollstöndige Presseschau bei TOP HOTEL
http://www.tophotel.de/index.php?kritik-an-hotel-steuersenkung-weitere-vereinfachun

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *