Close

October 10, 2012

Radim Marek neuer Wirtschaftsdirektor im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

(Hamburg, 10. Oktober 2012) Radim Marek ist seit 1. Oktober 2012 der neue Wirtschaftsdirektor im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg. Er tritt die Nachfolge von Ekkehart Cordes an, der Mitte Juli das Haus nach über 3 Jahren verlassen hat um sich im weltweit renommierten Unternehmen Moet Hennessy Deutschland einer neuen spannenden Herausforderung zu stellen.

Radim Marek

Radim Marek

Der 30-jährige Radim Marek, geboren in der Tschechischen Republik, startete 1997 seine Hotellaufbahn mit einer kombinierten Ausbildung mit Abitur und Lehre zum Hotelfachmann auf der Hotelmanagementschule in Hodonin / Tschechischen Republik. Seine aktive Restaurantlaufbahn begann er direkt im Anschluss mit einigen Stationen in Deutschland bevor es ihn nach England zog. Dort arbeitete er im Restaurantbereich unter anderem im Gleneagles Hotel in Perthshire, Cliveden House Hotel in Berkshire und The Milestone Hotel in London. Zuletzt agierte Radim Marek seit April 2010 als Executive Assistant Food and Beverage Manager im erstklassigen Grand Hotel Heiligendamm.

Als Wirtschaftsdirektor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten wird Radim Marek die Verantwortung für vier Restaurants, unter anderem das mit zwei Michelin-Stern und 17 Gault Millau-Punkten ausgezeichnete Restaurant Haerlin, dem Jahreszeiten Grill und dem euro-asiatischen Restaurant Doc Cheng‘s, zwei Bars sowie den Veranstaltungsbereich mit fünf Banketträumen und Kapazitäten für bis zu 500 Personen übernehmen. Ebenfalls wird er den hauseigenen Vier Jahreszeiten Catering Service begleiten und übersehen.

Ingo C. Peters, Geschäftsführender Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, freut sich sehr, Marek Radim an seiner Seite begrüßen zu dürfen. „Herr Radim kommt zur rechten Zeit in unser Haus, denn nach einer umfangreichen Renovierung ist das Hotel auf dem neusten Stand und insbesondere den Restaurants, mit all ihrer Vielfalt, steht eine spannende Zeit bevor. Gerade wurden wir mit dem Location Award zur Hotel-Eventlocation des Jahres ausgezeichnet und unser in Deutschland einzigartiges kulinarisches Portfolio bietet für jeden Geschmack etwas und ist in Deutschland nahezu einzigartig. Radim Mareks Kenntnisse im Bereich Food & Beverage sind ausgezeichnet und er wird das Haus mit seinen Fachkenntnissen bereichern und voran bringen.“

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten unterstützt Energiesparprojekt von Vattenfall GmbH und der Hansestadt Hamburg
Das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten hat sich dem Kooperationsprojekt „Active Customer Demand Control” (AC/DC) des Energiekonzerns Vattenfall und der Stadt Hamburg angeschlossen.

Als eines von 14 Pilotkunden, trägt das Hotel Vier Jahreszeiten so dazu bei, dem Ziel des Energiekonzeptes für Deutschland im Jahr 2030 näher zu kommen: nämlich 50 Prozent der Stromerzeugung regenerativ zu lösen. Heute liegt der Anteil der Versorgung durch Erneuerbare Energien bei 20 Prozent.

„Demand Response“ lautet die Lösung – einen permanenten Ausgleich zwischen Erzeugung und Nachfrage schaffen. Vattenfall und die Stadt Hamburg möchten so erreichen, dass ein möglichst großer Anteil an erzeugtem Strom gespeichert und wiederum dort innerhalb des Teilnehmernetzes eingesetzt werden kann, wo ein Mangel entstanden ist. Energiereserven werden so effizient genutzt, und die Umwelt wird nachhaltig geschont, weil der CO²-Ausstoß minimiert wird.

Da das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten bereits seit vielen Jahren mit hohem Umweltbewusstsein handelt, war die Teilnahme an dem Gemeinschaftsprojekt mit Vattenfall und der Stadt Hamburg ein großes Anliegen von Ingo C. Peters, dem Geschäftsführenden Direktor des Hotel Vier Jahreszeiten: „Ich freue mich, dass sich die Maßnahmen, die bei unserem dreijährigen Umbau unter Berücksichtigung eines langfristig angelegten Umweltkonzeptes mit dem Projekt der Energiewende in Hamburg fortsetzen lassen.“

Das Traditionshaus beweist, dass es nicht nur augenscheinlich in den Bereichen Design und Lifestyle mit der Zeit geht, es engagiert sich zeitgemäß für die nachhaltige Schonung der Umwelt und platziert sich durch die Teilnahme an dem Projekt AC/DC sogar als einer der Vorreiter in Sachen nachhaltigem Energieverbrauch in Deutschland. Im Zuge der 2010 abgeschlossenen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten wurden umweltschonende Änderungen vorgenommen, die neben dem Lichtkonzept und der Wärmedämmung auch die Stromversorgung einschließen. Bereits seit letztem Jahr bezieht das Haus seinen Strom außerdem aus umweltfreundlichen Quellen.

Als eines von 60 Fairmont Hotels & Resorts gehört das Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg zum Green Partnership-Programm – einer 1990 gegründeten Initiative zur Verringerung der Umweltbelastung. Unter dem Grundsatz „global denken und lokal handeln“ werden länderspezifisch Projekte unterstützt, die u.a. den natürlichen Lebensraum, die Ressourcen und Kulturen an den Orten bewahren und so den Fairmont-Mitarbeitern sowie den Gästen und Besuchern den bestmöglichen Eindruck und Erholung zu bieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *